Massagepistolen Test, Erfahrungen, Bewertungen & Vergleich 2020

Banner-Top

Entspannte Muskeln, bessere Regeneration, schnelles lösen von verhärteten Muskeln und das einfach und schnell durch Vibrationen – das versprechen Massagepistolen.

Von spottbillig bis zum High-End-Gerät erobern die Geräte mittlerweile nicht nur den amerikanischen Markt, sondern haben über den großen Teich hinweg auch Deutschland erreicht. Dabei ist die Auswahl an Produkten groß, denn mittlerweile bieten verschiedene Hersteller ihre Massagegeräte in unterschiedlichen Farben, Formen und Qualitätsstandards an.

Schnelle Abhilfe auf Knopfdruck oder unnötige, teure Spielerei? Wir haben beliebte Massagepistolen zum Test gerufen und verraten Ihnen in unserem Massagepistolen Test, mit welchen Produkten Sie wirklich etwas anfangen können.

Vergleichssieger
Hypervolt Tabelle Abbild TheraGun Elite Tabelle Abbild OrthoGun 2.0 Tabelle
Gerät Hypervolt TheraGun Elite OrthoGun 2.0
Zubehör 5 austauschbare Massageköpfe 5 austauschbare Massageköpfe 6 austauschbare Massageköpfe
Stufen 3 Intensitätsstufen 5 Intensitätsstufen 5 Intensitätsstufen
Lautstärke 50dB – 65dB Keine Angaben 35dB – 50dB
Gewicht 1,1 kg 1 kg 828 g
Akkulaufzeit 3 Stunden 2 Stunden bis zu 6 Stunden
Preis 499,00 Euro 399,00 Euro 169,00 Euro
Bewertung ⭐⭐⭐⭐ ☆ 4/5 ⭐⭐⭐⭐ ☆ 4/5 ⭐⭐⭐⭐⭐ 5/5
Verlinkung Jetzt Angebot sichern Button Jetzt Angebot sichern Button Jetzt Angebot sichern Button
Testsieger #1
OrthoGun 2.0 Abbild
OrthoGun 2.0
  • Hochwertige & leistungsstarke Massagepistole
  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Sehr leise durch Ultra-Silence Technologie
  • Klarer Preis-Leistungssieger

Die OrthoGun 2.0 sichert sich das Siegertreppchen durch sehr gute Kundenrückmeldungen, eine lange Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden, 6 austauschbaren Massageköpfen und 5 individuell anpassbaren Intensitätsstufen.

Durch die UltraSilent Technologie kommt die OrthoGun 2.0 außerdem mit einer relativ leisen Geräuschkulisse aus, mit einem Gewicht von 828 Gramm liegt die Massagepistole außerdem angenehm leicht in der Hand und verspricht eine besonders einfache Anwendung. 

Dies sind auch die regelmäßig wiederkehrenden Benefits die Kunden loben. Eine einfache und sehr effektive Anwendung, eine annehme Haptik und das sehr gute und schnelle Ergebnis der Therapie. Denn regelmäßig angewandt hält die OrthoGun 2.0 laut den Kundenrezessionen tatsächlich das was sie verspricht – eine schnelle Regeneration nach dem Training, weniger Verspannungen im Rücken und im Nacken und das Lösen selbst stark verhärteter Muskeln.

Mit einem Preis von unter € 170,- bewegt sich die OrthoGun 2.0 zudem im mittleren Preissegment, was für uns das Gesamtbild eines qualitativ hochwertigen und dennoch preislich attraktiven Geräts unterstreicht.

In unserem Massagepistolen Test ist es die Kombination dieser Punkte, die die OrthoGun 2.0. zu unserem klaren Testsieger kürt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Baaboo
  • Gewicht: 828 g
  • Akkulaufzeit: 3-6 Stunden
  • Geschwindigkeitsstufen: 5 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: 35dB – 50dB
  • Zubehör: 6 austauschbare Massageköpfe, Tragetasche, Dt. Bedienungsanleitung, Ladegerät mit Ladekabel
  • Preis: € 169.00 statt €180.00
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

Platz 2: Hyperice Hypervolt

PLATZ #2
Hypervolt Abbild
Hypervolt
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Hervorragende Leistung
  • Sehr leise bei Anwendung
  • Im Vergleich zu teuer

Hyperice Hypervolt – hinter diesem recht komplizierten Namen verbirgt sich eine fast € 500,- teure Massagepistole die es in sich hat und sich hierdurch in unserem Massagepistolen-Test das Bronze-Treppchen sichert.

Ein leistungsstarker 90 Watt High-Torque-Motor und die besonders leise Quiet Glide Technologie machen dieses Massagegerät zu einem leistungsstarken Gerät, welches sich sowohl für gezielte Massagen, als auch zur großzügigen Muskulatur-Behandlung eignet.

Die ergonomische Form der Massagepistole zeichnen das Gerät neben dem hochleistungsfähigen 90 W High-Torque-Motor, welcher mit bis zu 3 200 Schlägen pro Minute verspannte Muskelgruppen bearbeitet, aus.

Das Gewicht von nur 1,36 kg sorgt zudem für eine angenehme Haptik. Der Lithium-Ionen-Akku mit bis zu 3 Stunden Laufzeit überzeugt in Kundenmeinungen ebenso, wie die effektive und einfache Handhabung.

Ähnlich wie andere Massagepistolen hat auch die Hyperice Hypervolt Massagepistole fünf austauschbare Kopfaufsätze für unterschiedliche Behandlungsschwerpunkte.

Mit einem Preis von fast € 500,- bewegt sich die Hyperice Hypervolt ebenso wie unser Zweitplatzierter im hochpreisigen Segment, was nicht nur für uns, sondern auch für Kunden in ihren Rezessionen einen kleinen Wehrmutstropfen darstellt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Hyperice
  • Gewicht: 1.36 Kilogramm
  • Akkulaufzeit: 3 Stunden
  • Geschwindigkeitsstufen: 3 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: Quiet Glide Technologie
  • Zubehör: Tasche für Transport und Aufbewahrung, 5 Aufsätze
  • Preis: € 474,10 anstatt ehemals € 499,-
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

Platz 3: TheraGun Elite

PLATZ #3
TheraGun Elite Abbild
TheraGun Elite
  • Hochwertige Massagepistole
  • Vielseitige Handhabung
  • Sehr leise in der Verwendung
  • Im Vergleich sehr teuer

Platz 3 in unserem Massagepistolen Test sichert sich die TheraGun Elite. Der bürstenlose Motor und die fortschrittliche Schalldämmung heben dieses Massagegerät klar von der Konkurrenz ab und sorgen für Tiefenentspannung selbst bis in tiefere Muskulaturschichten und für eine deutlich leisere Geräuschkulisse als es bei anderen Massagegeräten der Fall ist.

Mit zwei internen Lithium-Ionen-Akkus und einer Akkulaufzeit von jeweils bis zu 150 Minuten ist die TheraGun Elite zwar von der Betriebsdauer her ausbaufähig.

Fünf anpassbare Geschwindigkeitsstufen und ein Oled-Bildschirm, mit welchem Sie die aktuelle Geschwindigkeit von 1750 bis 2400 PPM und Kraft über die Therabody-App überwachen können.

Enthalten sind 5 unterschiedliche Schaumaufsätze, wobei der Hersteller bewusst auf Hartplastik-Aufsätze zu Gunsten einer hygienischen und entspannten Anwendung verzichtet.

In unserem Massagepistolen Test zeigt die TheraGun Elite ihre Stärken durch eine besonders wertige Verarbeitung in Kombination mit ausgeklügelten Extras wie etwa der Therabody-App.

Mit einem Preis von fast € 400,- handelt es sich bei der TheraGun Elite jedoch definitiv um ein hochpreisiges Massagegerät, was sowohl in unserem Test als auch in Kundenmeinungen die anfängliche Euphorie über die Vorzüge des Geräts etwas dämpft.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Theragun
  • Gewicht: 1, 0 kg
  • Akkulaufzeit: Bis zu 150 Minuten
  • Geschwindigkeitsstufen: 5 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: QuietForce-Technologie
  • Zubehör: Schutzhülle , 5 Massageaufsätze, Netzteil
  • Preis: € 399,00
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

Platz 4: Ekupuz Massage Gun

Platz #4
Ekupuz Abbild
Ekupuz
  • Hohe Akkulaufzeit
  • Schlechte Verarbeitung
  • Günstiger Preis

Mit einem hohen Drehmoment von 1200 bis 3200 Mal pro Minute dringt die Ekupuz Massage Gun laut dem Hersteller bis zu 12 mm besonders tief in das Gewebe ein und lockert hier effektiv und nachhaltig Muskeln und Faszien.

Mit außergewöhnlichen 30 Geschwindigkeitsstufen und 6 Massageköpfen bringt das Massagegerät außerdem eine große Spanne an Behandlungsmöglichkeiten mit sich.

Der Lithium-Akku mit 2400 mAh, sorgt dafür, dass die Massage Gun 4-6 Stunden zuverlässig arbeitet.

Die Steuerung mittels LCD-Touch-Display und die fortschrittliche Geräuschreduzierungstechnologie auf bis zu 35 dB sind zwei weitere Punkte, die die Ekupuz Massage Gun zu etwas Besonderem machen.

Was Käufern laut ihren Kundenerfahrungen weiterhin gut gefällt, ist der mitgelieferte praktische Tragekoffer, mit welchem Sie das nur knapp € 80,- teure Massagegerät auch prima unterwegs benutzen können.

 Produktmerkmale:

  • Hersteller: EKUPUZ
  • Gewicht: Keine Angabe
  • Akkulaufzeit: 4 bis 6 stunden
  • Geschwindigkeitsstufen: 6 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: 30 bis 45 db
  • Zubehör: 6 Massageköpfe, 1 Ladegerät, 1 Tragetasche, 1 mehrsprachiges Handbuch
  • Preis: € 67,99 anstatt € 79,99
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐

Platz 5: Renpho Massagepistole

Platz #5
Renpho Abbild
Renpho
  • Leichte & gute Verarbeitung
  • Viel Luft nach oben bei der Leistung
  • Gute Preis Leistungsverhältnis

Mit nur 700 Gramm Gewicht ist die Mini-Massagepistole von Renpho besonders leicht, sorgt mit einem leistungsstarken bürstenlosen Motor von bis zu 3200 U/min dennoch für ordentlich Wumms.  

Kunden loben in ihren Bewertungen die handliche Form, durch welche sich die Renpho auch unterwegs prima verwenden lässt. Sie passt in fast jede Hand- und Trainingstasche und kann so direkt unterwegs nach dem Training verhärtete Muskeln entspannen, Schmerzen und Muskelkater lindern und die Durchblutung angespannter Muskulatur lockern.

Mit geliefert werden 5 Massageaufsätze, welche in 5 unterschiedlichen Geschwindigkeitsstufen verwendet werden können.

Durch die Aufladung mittels USB können Sie das Massagegerät einfach über ein normales USB-Netzteil für Ihr Handy oder über eine Powerbank laden und die Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden nutzen.

Für uns ganz klar Platz 4 durch Extra Power im Mini-Format, ein besonders leichtes Gewicht und eine kompakte und einfache Handhabung und eine einfache Auflademöglichkeit.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Renpho
  • Gewicht: 700 Gramm
  • Akkulaufzeit: 1,5 bis 2 Stunden
  • Geschwindigkeitsstufen: 5 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: 40 db
  • Zubehör: USB-Kabel, 5 Massageaufsätze, 1 Bedienungsanleitung, 1 Aufbewahrungstasche
  • Preis: € 99,99
  • Bewertung: ⭐ ⭐ ⭐

Platz 6: Konjac Massagepistole

Platz #6
Konjac Abbild
Konjac
  • Hält nicht was sie verspricht
  • Billige Verarbeitung
  • Vergleichsweise sehr teuer

Platz 6 in unserem Massagepistolen Test geht an die Konjac Massagepistole. Mit 6 Massageköpfen und 20 Geschwindigkeitsstufen können Sie dieses Massagegerät für verschiedene Muskeln, Triggerpunkte, Gelenke und für die Behandlung von Tiefengewebe verwenden.

Leider ist diese Pistole mit minimum 50db im Vergleich mit anderen Geräten sehr Laut und mit 1,1kg relativ schwer. Doch 6 Batterien sorgen dafür, dass das Massagegerät mit einer Akkulaufzeit von bis zu 7 Stunden in diesem Bereich nichts zu verstecken hat.

Preislich gesehen bewegt sich die Konjac Massagepistole im Bereich von knapp € 100, wobei wir diesen preis für das was das Gerät leistet für überteuert halten.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Konjac
  • Gewicht: 1,1 kg
  • Akkulaufzeit: bis zu 7 Stunden
  • Geschwindigkeitsstufen: 20 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: min. 50 db
  • Zubehör: 6 Massageköpfe, Ladegerät, Tragetasche, Handbuch
  • Preis: € 99,99
  • Bewertung: ⭐ ⭐

Platz 7: Fylina Massagepistole

Platz #7
Fylina Abbild
Fylina
  • Zu schwacher Motor
  • Schwacher Akku
  • Vergleichsweise hoher Preis

Die Fylina Massagepistole sorgt mit 6 verschiedenen Aufsätzen und ganzen 20 Geschwindigkeitsstufen für Tiefenentspannung in Rücken, Nacken oder anderen Körperbereichen.

Bis zu 3 200 Schläge pro Minute massieren, entspannen und regen die Durchblutung an. Mit einem Geräuschpegel unter 50 dB ist die Fylina zudem angenehm leise, die hochwertige Lithiumbatterie mit  2500 mAh sorgt dafür, dass Sie den Akku nach 2 bis 3 Stunden Aufladezeit bis zu 6 Stunden betreiben können.

Für uns ist die Fylina Massage ein grundsolides Massagegerät, welches sich mit einem Preis von knapp € 100,- auch preislich im absoluten Mittelfeld bewegt.

  • Hersteller: Fylina
  • Gewicht: Keine Angabe
  • Akkulaufzeit: 2 bis 3 Stunden
  • Geschwindigkeitsstufen: 20 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: 50dB
  • Zubehör:6 verschiedene Massageköpfe, 1 Ladegerät, 1 Benutzerhandbuch, 1 tragbares Gehäuse
  • Preis: € 109,99 anstatt ursprünglich € 149,99
  • Bewertung: ⭐ ⭐

Platz 8: OxaOxe Massagepistole

Platz #8
OxaOxe Abbild
OxaOxe
  • Zu viele fehlende Infos
  • Keine Kundenbewertungen
  • Vergleichsweise teuer

Die besonders leise Massagepistole OxaOxe arbeitet mit hocheffizienter thermischer Belüftung, welche die Wärme während des Gebrauchs drastisch reduzieren und die Leistung verbessern soll. Der bürstenlose, leise Motor reduziert die Geräusche während der Anwendung auf weniger als 45 dB.

Ganze 30 Geschwindigkeiten und 7 Massageköpfen sollen wirklich alle Behandlungsmöglichkeiten mit der OxaOxe abdecken und die Therapie fast aller Körperteile und Muskelgruppen möglich machen.

Der integrierte Hochleistungs-Lithium-Akku mit 25,2 V / 2500 mAh soll laut dem Hersteller durch eine besonders lange Lebensdauer punkten und bringt eine lange Akkulaufzeit von ca. 6 Stunden mit sich.

Der ergonomisch geformte Griff soll zudem externe Vibrationen verringern und die Verwendung des Massagegeräts vereinfachen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: MELARQT
  • Gewicht: Keine Angaben
  • Akkulaufzeit: 6 Stunden
  • Geschwindigkeitsstufen: 30 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: 45db
  • Zubehör: 7 Massageköpfe
  • Preis: Keine Angaben
  • Bewertung: ⭐ ⭐

Platz 9: NetDot Massagepistole

Platz #9
NetDot Abbild
NetDot
  • Kaum technische Infos
  • Schwache Qualität & Leistung
  • Spiegelt sich im Preis wieder

Platz 9 unseres Massagepistolen Tests geht an die NetDot Massagepistole. Sie ist mit nur € 45,- das günstigste Gerät in unserem Test. Und das scheint auch schon ihr einziger Pluspunkt zu sein.

Sie punktet in Kundenbewertungen durch den besonders günstigen Preis, das im Lieferumfang enthaltene Trage-Etui und einen USB-Charging-Port, welches das Gerät besonders praktisch für die Anwendung unterwegs macht.

Gerade wegen des geringen Preises können Sie hier aber auch nicht viel erwarten. Funktionen sind deutlich eingeschränkt und die Massagepistole ist besonders schwer und unhandlich.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: NETDOT
  • Gewicht: 1430 Gramm
  • Akkulaufzeit: Keine Angaben
  • Geschwindigkeitsstufen: 30 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: Keine Angaben
  • Zubehör: 6 Massageaufsätze, Trage-Etui, USB-Charging-Port
  • Preis: € 45,90
  • Bewertung: ⭐

Platz 10: Welteayo Massagepistole

Platz #10
Welteayo Abbild
Welteayo
  • Keine gute Verarbeitung
  • Relativ schwache Leistung
  • Laut bei der Anwendung

Die Welteayo Massagepistole wird von Käufern für ihre geringe Geräuschkulisse von nur 30 – 45 dB durch den 24-V-V-Motor, die umfangreichen Anwendungsmöglichkeiten durch 20 Geschwindigkeitsstufen und 6 Massageköpfe und die Akkulaufeit von 6 Stunden geschätzt.

Doch hält die mit € 79,99 recht teure Massagepistole, in Sachen Verarbeitung und Funktionen nicht das was sie verspricht.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: WELTEAYO
  • Gewicht: 700 Gramm
  • Akkulaufzeit: ca. 6 Stunden
  • Geschwindigkeitsstufen: 20 Geschwindigkeitsstufen
  • Lautstärke: 30 bis 45 db
  • Zubehör: 6 Massageköpfe, 1 Ladegerät, 1 tragbare Tasche, 1 Handbuch
  • Preis: € 79,99
  • Bewertung: ⭐

Was sind Massagepistolen?

massagepistolen was ist das

Massagepistolen sind akkubetriebene Geräte zur Selbstmassage, welche sich je nach Modell mit unterschiedlichen Aufsätzen und Geschwindigkeitsstufen dafür eignen verschiedenste Muskelgruppen wie Rücken, Oberschenkel und Brust, oder aber kleinere Muskeln wie Schulterblätter, Wirbelsäule oder Waden zu massieren und zu entspannen. 

Den Namen verdanken Massagepistolen ihrer Form, der aufgrund der Handhabung an eine Pistole erinnert.

Die im Handel erhältlichen Massagepistolen bewegen sich in einem großen preislichen Rahmen von unter € 100,- bis hin zu über € 500.

Was bewirken Massagepistolen?

Massagepistolen arbeiten mit kleinen, schnellen Stößen, welche gezielt Druck auf bestimmte Muskelgruppen ausüben.

Dadurch entsteht eine Tiefenmassage, die gegenüber anderen Vibrationsgeräten, welche nur geringen Druck ausüben, die Muskulatur nicht nur oberflächlich entspannt.

Diese Tiefenmassage sorgt für das Lösen tiefsitzender Gewebe- und Muskelproblemen, für eine schnellere Regenerationszeit der Muskulatur und für eine Verringerung damit einhergehender Beschwerden wie etwa Migräne oder chronische Schmerzen.

 Dabei werben Massagepistolen unter anderem mit den folgenden primären Wirkungen:

  • verklebte und verdrehte Faszien sollen gelöst werden
  • Reibungen sollen vermieden, der Körper insgesamt beweglicher gemacht werden
  • die körperliche Regeneration nach dem Training soll spürbar beschleunigt werden
  • die körperliche Mobilität soll ganzheitlich verbessert werden
  • die Durchblutung soll angeregt werden

Wie schnell ist mit einer Wirkung zu rechnen?

Wie lange es dauert, bis die Anwendung einer Massagepistole bei Ihnen eine Wirkung erzielt ist abhängig von verschiedenen Voraussetzungen.

Während bei lockerem, ungespanntem Gewebe bereits wenige Minuten Anwendung für spürbare Entspannung sorgen, kann es sein, dass Sie bei Muskelkater oder länger bestehenden chronischen Schmerzen etwas mehr Zeit benötigen, bis das Massagegerät den gewünschten Effekt erzielt.

Für wen sind Massagepistolen gedacht?

Massagepistolen können ganz individuell eingesetzt werden und eignen sich für alle Anwender, die sich eine schnelle und effektive Massage wünschen.

Besonders geeignet sind die Geräte für die folgenden Personengruppen:

  • Menschen mit chronischen Schmerzen im Rücken oder anderen Muskelpartien
  • Personen, die häufig körperlich arbeiten oder aber einer überwiegend sitzenden Tätigkeit nachgehen
  • Leistungs- oder Freizeitsportler
  • Personen, die regelmäßig unter Muskelkater leiden

Wie kam unser Massagepistolen Test zustande?

Immer mehr Hersteller drängen mit teilweise sehr verschiedenen Massagepistolen auf den Markt. Gleichzeitig gibt es aktuell jedoch nur sehr wenige unabhängige Tests und Studien über Massagepistolen.

Unser Massagepistolen Test ist daher wie gemacht dafür, diese offensichtliche Lücke auszugleichen und unseren Lesern eine wertvolle Hilfe auf der Suche nach einem passenden Gerät zu bieten.

Drei wichtige Faktoren, die in unseren Testvergleich hineinfließen sind etwa die Kategorien:

  • Wirkung
  • Einstellmöglichkeiten
  • Preis
  • Kundenbewertungen.

Wirkung

Die Wirkung einer Massagepistole zielt auf die Lockerung von Gewebeweichteilen ab und soll hierdurch nicht nur die Muskulatur und Faszien entspannen, sondern bringt gleichzeitig die folgenden Vorzüge mit sich:

  • verkürzt die Regenerationszeit nach dem Sport
  • hilft bei Muskelkater und Verspannungen
  • verbessert die Durchblutung
  • erhöht die Beweglichkeit
  • hilft bei verklebten Faszien
  • hilft bei Milchübersäuerung
  • wirkt sich positiv auf das Muskelwachstum aus

Wie genau eine Massagepistole dabei wirkt ist abhängig von dem entsprechenden Gerät, was in unserem Test einen ausschlaggebenden Punkt für oder gegen ein Produkt darstellt.

Einstellungsmöglichkeiten

Fast alle auf dem Markt erhältlichen Modelle enthalten verschiedene Massageaufsätze und arbeiten mit verschiedenen Geschwindigkeitsstufen.

Je nach Muskelgruppe eignet sich ein anderer Aufsatz, wobei die allermeisten Geräte die folgenden Aufsätze enthalten:

  • Hammer/Platte: Der Hammer-Aufsatz ist vorne großflächig und gerade. Er eignet sich für große Muskelgruppen wie den Po und zur Glättung von Faszien.
  • Bullet/Kugel/Daumen): Dieser kleine Aufsatz ähnelt optisch einer Pistolenkugel und ist perfekt zur Behandlung von Triggerpunkten und zur Therapie von tieferliegenden Gewebeschichten.
  • Fork/Gabel: Die Gabel kommt vor besonders am Rücken zum Einsatz, denn dieser Aufsatz spart die Wirbelsäule aus und erreicht so besonders effektiv umliegende Muskelstränge.
  • Medium/Ball/Standard): Dieser Standard-Aufsatz kann fast überall verwendet werden und ist besonders an sensiblen Stellen die richtige Wahl.

Wie umfangreich die Einstellmöglichkeiten bei den einzelnen Produkten sind ist ein weiterer großer Aspekt für oder gegen ein Modell.

Preis

Die Preisspanne von Massagepistolen ist relativ groß. Günstige Modelle beginnen bereits bei unter € 50,-, teure Modelle können hingegen leicht über € 400,- kosten.

Die preisliche Mittelspanne bilden die Geräte zwischen € 100, -und € 200,-.

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist es auch, welches in Kundenrückmeldungen eine große Rolle spielt.

So fanden wir in unserem Testvergleich wiederholt Kundenstimmen, die zwar von einem bestimmten Modell begeistert sind, es aufgrund des hohen Preises jedoch nicht weiterempfehlen.

Bewertungen

Kundenbewertungen sind das A und O, ob sich ein Produkt verkaufen lässt oder ob vermeintliche Kunden Abstand vom Kauf nehmen.

Und auch in unserem Massagepistolen Test sind Kundenrückmeldungen ein relevanter Aspekt bei der Gesamtbewertung der Modelle.

Warum sind manche Produkte schlechter als andere?

Die Frage, weshalb manche Massagegeräte besser oder schlechter sind als andere hängt verständlicherweise von den genauen Eigenschaften des Geräts ab.

So kommt es bei der Wahl des Produkts etwa auf eine wertige Verarbeitung, eine entsprechende Leistungskapazität, ein möglichst geringes Gewicht, wechselbare Aufsätze und – nicht zu vergessen – einen angebrachten Geräuschpegel an.

Die Kombination dieser Faktoren ist es also, die eine Massagepistole gut macht oder aber nicht.

Was macht eine Massagepistole so sinnvoll?

massgepistole sinnvoll oder nicht

Eine Massagepistole bietet Ihnen ganz verschiedene Vorteile. So sorgt die regelmäßige Anwendung dafür, dass die Muskeln entspannt und selbst chronische Verspannungen und Schmerzen gelindert werden.

Ein Punkt, bei welchem die Geräte im Vergleich zu einer üblichen Massage deutlich besser abschneiden ist etwa die Zeitersparnis, denn die Geräte wirken größtenteils bereits nach wenigen Minuten Anwendung.

Und auch die Tatsache, dass sie das Gerät alleine anwenden können und nicht auf andere Personen zur Massage angewiesen sind ist ein Punkt für Massagepistolen.

Daneben bieten Ihnen die Geräte Vorzüge durch verschieden Aufsätze, wodurch Sie möglichst viele unterschiedliche Körperbereiche behandeln können.

Erfahrungsberichte & Bewertungen

Erfahrungsberichte und Bewertungen über Massagepistolen zeigen ein generell sehr gutes Meinungsbild. Die allermeisten Modelle tun offenbar tatsächlich, dass was sie sollen – schnell und effektiv massieren, Muskeln lockern und die Regeneration nach dem Sport beschleunigen.

Insbesondere handliche Geräte mit einem geringen Gewicht werden von den Käufern geschätzt.

Dabei müssen es nicht immer die besonders teuren Modelle sein die punkten; besonders mittelpreisige Geräte werden von den Käufern geschätzt.

Ebenso ist es in Kundenbewertungen auffallend, dass leistungsstarke und gut verarbeitete Geräte im Rezessions-Vergleich klar die Nase vorne haben.

Was uns auf unserer Suche nach Kundenerfahrungen überrascht hat, ist die Tatsache, dass nicht nur Sportler gerne auf Massagegeräte zurückgreifen, sondern auch Personen mit chronischen Kopf- und Nackenschmerzen oder ähnlichen Beschwerden aufgrund Bewegungsmangel.

Belegen Experten die Wirksamkeit

Massagepistolen bieten im Vergleich zu rollenden oder drehenden Bewegungen einer manuellen Massage, dass sie durch rhythmische Stoßbewegungen bis in tieferliegendes Gewebe durchdringen und hier nicht nur Verhärtungen lösen, sondern sogar Faszien behandeln können.

Dabei gilt die Massagepistole besonders im Vergleich zu der Blackroll-Therapie als gesunde und wirksame Alternative. 

Einsatzgebiete von Massagepistolen

Der Einsatz von Massagepistolen ist sinnvoll bei chronischen Schmerzen und Verspannungen oder aber zur Behandlung vor oder nach dem Training:

  • Vor dem Training: Die Geräte lockern vor dem Training die Muskulatur und helfen beim Aufwärmen. Eine sanfte, kurze Massage lockert die Muskeln, regt die Durchblutung an und bereit den Körper so auf das folgende Workout vor.
  • Nach dem Training: Nach einem schweißtreibenden Workout entspannen Massagepistolen die gestresste Muskulatur und verkürzen die Regenerationsphase.
  • Muskelkater und Schmerzen: Bei überreizter, schmerzhafter Muskulatur behandeln Massagepistolen gezielt Schmerzpunkte und sorgen somit für eine schnelle und erfolgreiche Behandlung.

Anwendung – Massagepistole richtig anwenden

massagepistole anleitung anwendung

Massagepistolen werden auf Weichteilgewebe, nicht jedoch auf Knochen angewandt. Für die richtige Behandlung sparen Sie also Knochen und Gelenke aus und bearbeiten lediglich Muskeln und Gewebe.

Halten Sie das Gerät idealerweise in der einen Hand und ertasten Sie mit der anderen die zu massierenden Bereiche. Nun bearbeiten Sie diese Körperbereiche gezielt mit dem passenden Massageaufsatz

Bei schwer erreichbaren Körperbereichen wie etwa am oberen und mittleren Rücken kann es hilfreich sein bei der Anwendung eine andere Person um Hilfe zu bieten.

Was Sie falsch machen können?

Wie bereits erwähnt sollten die Pistolen nur auf Weichgewebe, nicht aber auf Knochen und Gelenken verwendet werden.

Schwangere Frauen sollten auf die Benutzung sicherheitshalber verzichten und auch Personen mit Krebserkrankungen ist davon abzuraten, die Massagepistole auf der vom Krebs betroffenen Stellen anzuwenden. Das gleiche gilt für Personen mit Osteoporose oder mit arteriellen Verschlusserkrankungen wie Thrombose oder allgemeinen Durchblutungsstörungen. Auch hier ist auf die Anwendung von Massagepistolen besser zu verzichten.

Worauf Sie vor dem Kauf achten sollten

Mittlerweile finden Sie eine schier unbegrenzte Auswahl an Massagepistolen in allen Preis- und Qualitätsklassen.

Überdenken Sie vor dem Kauf, was Ihnen bei dem Produkt besonders wichtig ist. Möchten Sie das Massagegerät häufig unterwegs nutzen ist es etwa empfehlenswert auf ein leichtes Gerät, welches sich leicht aufladen lässt, zurückzugreifen.

Möchten Sie das Massagegerät hingegen besonders lange und regelmäßig nutzen eignet sich ein hochwertiges, lange haltbares Produkt.

Davon abgesehen sollten Sie grundsätzlich auf die folgenden wichtigen Qualitätsmerkmale achten:

  • Aufsätze: Unterschiedliche Muskelgruppen verlangen nach unterschiedlichen Massageköpfen. Achten Sie daher auf eine entsprechende Auswahl an Wechselaufsätzen.
  • Gewicht: Das Gewicht der Massagepistole sollte möglichst gering sein. Denn hierdurch liegt das Gerät leicht in der Hand ohne das der Arm schwer wird.
  • Akku: Der Akku einer guten Massagepistole sollte mindestens 30 Minuten durchhalten. Je länger, desto besser. Gut ist in diesem Zusammenhang ein wechselbarer Akku.
  • Leistung: Genug Power und verschiedene Geschwindigkeitsstufen sind für den gezielten und erfolgreichen Einsatz einer Massagepistole unerlässlich. Achten Sie daher auf diese Aspekte. Dabei gilt, je mehr Stufen, desto mehr Flexibilität.

Wo können Sie eine Massagepistole kaufen?

Eine sehr umfangreiche Auswahl an Massagepistolen finden Sie im Onlinehandel.

Neben den großen Shops wie Amazon oder Ebay finden Sie entsprechende Geräte auch in Sport- oder Livestyleshops oder anderen seriösen Shops wie etwa dem baaboo-Onlinestore.

Was sollte ein solches Produkt durchschnittlich kosten?

Die Frage nach dem Preis richtet sich nach der Qualität und weiteren Details des entsprechenden Produkts.

Auch wenn die Preisspanne relativ groß ist, sind Sie sehr gut beraten mit einer Massagepistole im mittelpreisigen Segment. Diese kosten zwischen € 150,- und € 300,-.

Ein gutes Einsteigermodell stellt nach unseren Recherchen die OrthoGun 2.0 dar. Diese bekommen Sie bspw. im Onlineshop baaboo zu einem Preis von €169.00.

Risiken & Nebenwirkungen

Bei der richtigen Anwendung haben Sie bei der Anwendung der Massagegeräte keine Nebenwirkungen zu befürchten.

Und nochmal: Verwenden Sie die Geräte ausschließlich auf Weichgewebe und nicht auf Knochen und Gelenken.

Wer sollte auf eine Anwendung verzichten?

Neben Schwangeren und Personen mit bestimmten Vorerkrankungen wie Osteoporose oder Durchblutungsstörungen sollten Sie auch nach intensiven Trainingseinheiten Vorsicht walten lassen, hier ist eine Wellnessmassage sicherlich besser geeignet als harte, rhythmische Stöße.

Gibt es weitere offizielle Tests und Studien zu Massagepistolen?

Trotz der recht großen Auswahl an Massagepistolen gibt es aktuell noch keinen Stiftung Warentest Test. Und auch andere authentische Tests und Studien sind derzeit noch recht mau.

Bei den von uns im Zuge unserer Recherche gefunden Tests und Studien schnitten die allermeisten Modelle jedoch recht gut ab und die Wirksamkeit der Geräte wurde als generell sehr gut bewertet.

Häufige Fragen

Sie möchten noch mehr wissen über die Wirkung und Anwendung von Massagepistolen? Lesen Sie in unserem folgenden FAQ-Bereich die Antworten auf die häufigsten Fragen.

Zu was ist eine Massagepistole die Alternative?

Eine Massagepistole gilt als besonders wirksame Alternative zur klassischen Sportmassage , dem herkömmlichen Dehnen und den Übungen mit der Blackroll.

Halten Massagepistolen auch wirklich was sie versprechen?

Erfahrungen und Tests zeigen, dass Massagepistolen offenbar tatsächlich das halten, was sie versprechen und nicht nur beim Sport, sondern auch bei chronischen Verspannungen sehr gute Ergebnisse liefern können.

Wie oft kann ich die Massagepistole benutzen?

Wie oft Sie eine Massagepistole anwenden richtet sich danach, wofür Sie das Gerät anwenden. Generell können Sie die Geräte mehrmals die Woche verwenden.

Wie lange sollte eine Behandlung mit diesem Gerät dauern?

In vielen Fällen reicht bereits eine 1- bis 2 minütige Anwendung um für effektive Ergebnisse zu sorgen. Wie lange Sie eine Massagepistole anwenden ist unter anderem jedoch auch abhängig von dem genauen Ausgangsbild.

Welche Massagepistole eignet sich für den Einstieg?

In unserem Test hat sich besonders die OrthoGun 2.0 als wertige und effektive Massagepistole mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis gezeigt. Durch die sehr einfache Anwendung und das geringe Gewicht eignet sie sich auf für Einsteiger.

Massagepistolen Test Bewertung

In unserem Massagepistolen Test zeigte sich, dass Massagepistolen durch ihre einfache und extrem zeitsparende Anwendung, ihre sehr guten Ergebnisse und durch umfangreiche Einsatzmöglichkeiten punkten. Dabei müssen sich Massagegeräte nicht hinter der klassischen Handmassage oder anderen bekannten Produkten zur Massage wie etwa der Blackroll verstecken.

Ganz im Gegenteil, unserer Recherche zeigte, dass Massagepistolen gegenüber den klassischen Methoden sehr gut abschneiden und durch die Tiefenmassage zu sehr guten Ergebnissen führen.

Dabei ist uns besonders die OrthoGun 2.0. ins Auge gestochen, denn diese Massagepistole wird nicht nur in Kundenbewertungen gelobt, sondern überzeugt auch durch das top Preis-/Leistungsverhältnis in Kombination mit einem umfangreichen Lieferumfang und einem geringen Geräuschpegel. Durch diese Aspekte sicherte sich die OrthoGun 2.0. in unserem Massagepistolen Test ganz klar den ersten Platz.

Erich Scholl ist 44 Jahre alt und leidenschaftlicher Ernährungsberater sowie Experte im Bereich Gesundheit, Fitness und Medizin. Sein Spezialgebiet umfasst dabei das testen und bewerten von Nahrungsergänzungsmitteln. Mit großer Sorgfältigkeit veröffentlicht er seine selbsterprobten Erfahrungsberichten, mit welchen  er für eine bessere Aufklärung sorgen möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here