Testosteron kaufen – legal, natürlich & ohne Rezept

Banner-Top

Testosteron kaufen scheint für einige Menschen die einzige Möglichkeit zu sein, etwas gegen ihren Testosteronmangel oder für ihren Muskelaufbau zu tun. Allerdings birgt das Hormon große Risiken und kann sogar schwere Nebenwirkungen mit sich bringen. Daher ist das Testosteron kaufen nur möglich, wenn Sie ein Rezept von Ihrem Arzt haben.

Zudem muss ein Testosteronmangel festgestellt und diverse Untersuchungen durchgeführt werden. Doch auch Sie sollten einiges beachten und sich zuvor mit dem Hormon etwas genauer auseinandersetzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das männliche Geschlechtshormon erhalten und ob Testosteron kaufen überhaupt legal ist.

Was ist Testosteron?

Was ist Testosteron

Testosteron ist ein sogenanntes männliches Geschlechtshormon. Es kommt sowohl im männlichen, als auch im weiblichen Körper vor – dort jedoch in einer deutlich geringeren Konzentration als beim Mann. Für Männer handelt es sich bei Testosteron um das wichtigste Geschlechtshormon. Es entsteht in den Leydig-Zellen der Hoden sowie in den Nebennieren.

Die Gesamt-Testosteronkonzentration im Blutserum eines erwachsenen Mannes liegt morgens zwischen acht und zehn Uhr bei 2,41 bis 8,27 Mikrogramm pro Liter. Gegen Abend fällt der Testosteronwert um rund 20 Prozent ab. Bei Frauen beträgt die Gesamt-Testosteronkonzentration im Blutserum zwischen dem dritten und dem fünften Zyklustag bei 0,14 bis 0,76 Mikrogramm pro Liter. Ist die Konzentration zu hoch oder zu niedrig, kann es bei Männern und bei Frauen zu Störungen im Organismus und sogar zu Erkrankungen kommen.

Der Großteil des Testosterons ist im Körper an Eiweiß gebunden – unter anderem auch an das sexualhormonbindende Globulin. Ein kleiner Teil des Testosterons kreist zugleich frei im Blut. Wobei das im Blut zirkulierende freie Testosteron bei Männern ab dem 40. Lebensjahr jährlich um rund 1,2 Prozent abnimmt. Das ist ein häufiger Grund dafür, dass Testosteron kaufen nötig wird.

Was bewirkt es im Körper?

Testosteron ist entscheidend bei der Ausbildung der primären (Penis und Hoden) und sekundären (Bartwuchs und Körperbehaarung, Stimmbruch und Kehlkopf-Wachstum) Geschlechtsmerkmale eines Mannes. Es steuert zudem die Sexualität und die Fruchtbarkeit – ist also für die Erektion und die Spermienbildung verantwortlich.

Das Hormon, das Sie als Testosteron kaufen können, ist zudem für die Zunahme von Muskelmasse und Muskelkraft sowie für den Knochenstoffwechsel entscheidend. Außerdem sorgt es für eine ausreichende Hautdurchfettung und beeinflusst die geschlechtsspezifische Entwicklung im Gehirn eines Menschen. Letzteres kann eine positive Beeinflussung der Stimmung, der Kognition und der Vitalität sowie der Libido zur Folge haben.

Testosteron kaufen online

Testosteron kaufen können Sie in vielen verschiedenen Darreichungsformen. Die wohl beste und zugleich gesündeste Art und Weise soll die Einnahme von Kapseln, einem sogenannten Testosteron Booster sein. Diese Darreichungsform, in der Sie Testosteron kaufen können, soll eine extrem gute und anwendungsspezifische Wirkung erzielen, gleichzeitig aber keine Nebenwirkungen mit sich bringen.

Grundsätzlich kann ein Testosteron Booster diese Versprechen aber nur halten, wenn er zum Verwender passt und die Qualität des Boosters, den Sie mit Testosteron kaufen, stimmt. Um Ihnen bei der Auswahl zu helfen haben wir den ICG Pitbull für Sie heraus gesucht. Dieser überzeugt mit seiner Wirkung und sehr guten Verträglichkeit, was wir in der Vergangenheit bereits des öfteren getestet haben. Ein gutes Preis- Leistungsverhältnis ist hier garantiert und auch unsere Leser können das bestätigen.Pitbull Testo Booster Banner

Kann man Testosteron vom Arzt bekommen?

Ab dem 40. Lebensjahr nimmt die Testosteron-Konzentration im Blut eines Mannes ab. Mit 50 leiden so bereits 20 bis 30 Prozent der Männer an einem Testosteronmangel. Übergewicht, ein hohes Stresslevel, zu wenig Schlaf und sportliche Betätigung sowie zu wenig Sonne können das Risiko für einen solchen Mangel erhöhen.

Ob ein Mangel an Testosteron vorliegt, kann ein Arzt im Rahmen eines Tests herausfinden. Liegt ein Testosteronmangel vor, kann der behandelnde Arzt durchaus ein geeignetes Präparat verschreiben – so können Sie Testosteron kaufen.

Der Grund dafür ist, dass ein Testosteronmangel nicht nur eine verminderte Libido und eine verringerte sexuelle Aktivität zur Folge haben kann. Auch Wohlbefindlichkeitsstörungen, ein Leistungsabfall, Schlafprobleme, eine verringerte Knochendichte und eine herabgesetzte Muskelkraft können die Folge sein, die es mit dem Testosteron kaufen zu behandeln gilt.

Was sagen Ärzte dazu?

Testosteron kaufen Arzt

Ärzte halten das Testoseron kaufen nur dann für sinnvoll, wenn sie eine medizinische Notwendigkeit dafür sehen. Einem Bodybuilder, der seine Leistung mit zusätzlichem Testosteron steigern möchte, werden die meisten Ärzte kein Testosteron verschreiben.

Ganz anders hingegen bei Männern, die nachweislich unter einem Testosteronmangel leiden oder mit unspezifischen Symptomen wie einer verminderten Libido oder einer verringerten Knochendichte, die auf einen Testosteronmangel zurückzuführen sind, zum Arzt gehen – diese dürfen meist Testosteron kaufen.

Grundsätzlich wird kein Arzt einen Patienten dafür verurteilen, dass er Testosteron kaufen möchte. Allerdings muss der Arzt die Notwendigkeit eines solchen Medikaments zunächst abklären, da die Nebenwirkungen, die Testosteron mit sich bringen kann, nicht zu unterschätzen sind.

Warum ist es so gefährlich Testosteron zu kaufen?

Testosteron kaufen ohne bestehenden Testosteronmangel, kann für den Einnehmenden gefährlich werden. Das zusätzliche Testosteron kann unerwünschte Folgen, wie etwa ein Brustwachstum und Brustschmerzen, eine Hodenverkleinerung und Hodenschmerzen sowie eine Verminderung der Spermienzahl, haben. Testosteron kaufen kann auch zu einer vermehrten Esslust, zu einer Gewichtszunahme und zu erhöhten Blutfettwerten kommen.

Zu viel Testosteron kaufen und einnehmen ist häufig auch ausschlaggebend für erhöhte Aggressivität, Depression, emotionale Störungen, Schwindel, Hitzewallungen, Durchfall, Übelkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Muskelzerrungen und -krämpfe – um nur ein paar der möglichen Effekte eines zu hohen Testosteronlevels zu nennen.

Welche Langzeitschäden sind zu erwarten?

Neben den kurzfristigen Begleiterscheinungen, die Testosteron kaufen in zu hoher Konzentration haben kann, können sich auch Langzeitschäden einstellen. So steigt das Risiko für koronare Herzerkrankungen sowie für Atherosklerose. Auch soll die Pumpfunktion der linken Herzhöhle stark beeinträchtigt werden.

Weitere Langzeitschäden können die sogenannte Doping-Akne auf dem Rücken, Schlaflosigkeit, häufiges Nasenbluten, Schweißausbrüche, eine langfristig verminderte Potenz sowie sogenannte “Glubschaugen” sein. Darüber hinaus kann die Leber Schaden nehmen, der Blutdruck kann dauerhaft ansteigen und die Blutfettwerte können sich negativ verändern, wenn Sie zu viel Testosteron kaufen und einnehmen.

In welchen Formen kann man Testosteron kaufen?

Wenn ein Testosteronmangel vorliegt, können Sie in verschiedenen Darreichungsformen Testosteron kaufen. In der Regel sind alle Medikamente mit dem Hormon rezept- und apothekenpflichtig. Sie können also nur erworben werden, wenn der Testosteronmangel zuvor von einem Mediziner festgestellt wurde und dieser ein Rezept für das Testosteron ausgestellt hat.

Kapseln/Tabletten

International bislang mehrere Testosteronderivate zu kaufen. Die Tabletten oder Kapseln mit Testosteron müssen meist mehrmals täglich eingenommen werden – wobei hier immer auf die Einnahmeempfehlung in der Packungsbeilage geachtet werden muss. In Deutschland können Sie allerdings nur 17-alpha-alkylierte Derivate mit Testosteron kaufen. Bukkale bioadhäsive Tabletten, die zweimal täglich verabreicht werden würden, sind in Deutschland derzeit nicht erhältlich.

Pflaster

Der Behandlung eines Mangels an Testosteron dienen häufig transdermale Pflaster. In Deutschland ist das Testosteron kaufenin dieser Form aber nicht möglich. Die Pflaster würden eine langsame Resorption von Testosteron in den Kreislauf ermöglichen. So ergeben sie einen physiologischen Gesamttestosteron-Spiegel, der den zirkadianen Rhythmus, der bei jungen und gesunden Männern zu beobachten ist, nachahmt.

Dadurch werden Schwankungen vermieden. Allerdings müssen die Pflaster nach dem Testosteron kaufen dauerhaft getragen werden, was einige Männer als störend empfinden. Alternativ stehen skrotale transdermale Testosteronsysteme zur Verfügung. Sie verursachen allerdings häufig lokale Hautreaktionen – Studien zufolge sogar in bis zu 60 Prozent der Fälle.

Injektionen

Testosteron kaufen Injektionen

Liegt ein Mangel an Testosteron vor, kann dieser auch mittels intramuskulärer Depot-Injektionen behandelt werden. In Deutschland sind diese Injektionen in der Ersatztherapie weit verbreitet – Sie können Sie also mit Testosteron kaufen. Da hier Testosteron-Ester in öliger Suspension injiziert werden, wird eine verlangsamte Freisetzung in den Kreislauf erzielt.

Üblich ist in Deutschland eine Dosierung von 250 Milligramm. Die Injektion findet alle zwei bis drei Wochen statt. In den ersten Tagen nach der Injektion sind die Testosteronwerte höher, als gegen Ende des Dosierungszeitraums. So kann es zu Schwankungen der Libido und der Stimmung sowie zu Akne, Gynäkomastie (Brustwachstum) und Polyzythämie (übermäßige Vermehrung von Erythrozyten) kommen.

Um den Gesamttestosteron-Spiegel über einen Zeitraum von zehn bis 14 Wochen innerhalb des Normbereichs aufrechtzuerhalten, setzen auch in Deutschland viele auf Injektionen mit Testosteron-Undeconoat. So können Sie auch dieses Testosteron kaufen. Der einzige Nachteil: Es muss ein relativ großes Volumen von vier Millilitern intramuskulär injiziert werden.

Creme

Für die äußere Anwendung stehen zudem Cremes mit Testosteron zur Verfügung. Sie werden nach dem Testosteron kaufeneinmal täglich auf die Haut aufgetragen und haben in der Regel eine gute Hautverträglichkeit. Je nach Hersteller variieren die Art und die Menge der sonstigen Bestandteile, die unter anderem Einfluss auf die Konsistenz, die Beschaffenheit und den Geruch der Creme haben.

Nachdem die Creme aufgetragen wurde, gelangt das Testosteron durch die Haut in den Blutstrom. Anders als Injektionen erlauben die Cremes eine flexible Dosierung, die vom Arzt festgelegt wird.

Welche Nebenwirkungen hat eine Testosteron-Zufuhr?

Die Risiken, die vom Testosteron kaufen und einer zu hohen Testosteron-Konzentration ausgehen, kennen Sie bereits. Doch auch wenn ein Testosteronmangel vorliegt, kann die zusätzliche Gabe des Hormons zu Nebenwirkungen führen. Die Fruchtbarkeit und die Spermienqualität können in Mitleidenschaft gezogen werden. Bei bestehenden Prostatakarzinomen kann das Wachstum zudem beschleunigt werden. Außerdem kann das Testosteron kaufen dazu führen, dass der Körper die eigene Produktion von Testosteron einstellt.

Wieso wollen auch Frauen Testosteron kaufen?

Im weiblichen Körper kommt weit weniger Testosteron als im männlichen Körper vor. Dennoch können auch Frauen an einem Testosteronmangel leiden. Das männliche Sexualhormon fördert auch bei Frauen das Muskelwachstum und die Knochenbildung. Es lindert die Bindung von Körperfett und sorgt für eine straffe, dicke und widerstandfähige Haut. Oft lässt sich daher auch unreine Haut auf einen Testosteronmangel zurückführen.

Weiterhin trägt Testosteron zu einem gesunden Sexualtrieb und einer positiven Einstellung zum Leben bei. Daher kann auch für Frauen das Testosteron kaufen sinnvoll sein – insofern sie an einem Testosteronmangel leiden und der behandelnde Arzt ein entsprechendes Präparat verschrieben hat. Dieses muss deutlich niedriger dosiert sein als beim Mann, da der weibliche Körper für seine Funktionsfähigkeit bekanntlich weniger Testosteron benötigt.

Natürliche Methoden

Der eigene Lebensstil kann einen großen Einfluss auf die Testosteron-Produktion des Körpers haben. So ist das Testosteron kaufen in manchen Fällen gar nicht nötig. Wie Sie Ihre körpereigene Produktion des männlichen Hormons ankurbeln können, erfahren Sie im Folgenden.

Sport

Testosteron Sport

Dass Sport gut für die Gesundheit ist, wissen Sie bestimmt. Auch auf den Testosteronspiegel soll sportliche Betätigung einen positiven Einfluss haben. Einigen Experten zufolge soll nach einem intensiven Training eine Testosteron-Steigerung von bis zu 40 Prozent möglich sein. 

Testosteron kaufen ist da folglich nicht nötig. Besonders empfohlen werden kurze, aber hochintensive Intervall-Trainings. Geeignet seien sowohl Trainingseinheiten im Krafttraining, als auch 20- bis 40-minütiges Lauf-Intervalltraining. Menschen, die bislang keinen Sport getrieben haben oder sogar übergewichtig sind, sollten es mit dem Sportprogramm allerdings langsam angehen und nicht über ihre körperlichen Grenzen hinausgehen.

Stress reduzieren

Wenn der Mensch Stress hat, schüttet sein Körper das Stresshormon Cortisol verstärkt aus. Dieses sorgt dafür, dass dem Körper kurzfristig mehr Energie zur Verfügung steht. Allerdings ist Cortisol auch ein Gegenspieler für das Testosteron und hat zugleich einen schlechten Einfluss auf die Immunabwehr.

Folglich kann es einen positiven Einfluss auf den Testosteronspiegel haben, wenn Sie den Stress in ihrem Alltag reduzieren, da so auch weniger Cortisol ausgeschüttet wird und sich die Testosteron-Werte so stabilisieren können. Ein Verzicht auf das Testosteron kaufen wird dadurch möglich gemacht.

Ernährungsumstellung

Testosteron besteht aus biochemischer Sicht gesehen aus einer Fett-Formel. Folglich kann die vermehrte Aufnahme gesunder Fette positive Auswirkungen auf den Testosteron-Haushalt Ihres Körpers haben. Weiterhin gibt es Hinweise darauf, dass eine Reduzierung der täglichen Kalorienzufuhr den Testosteronspiegel ebenfalls erhöhen kann.

Möglich ist eine solche sogenannte Nahrungskarenz etwa durch Intervallfasten oder durch den Verzicht von hochkalorischen Lebensmitteln wie Zucker und Weißmehl, die der Mensch oft in großen Mengen verzehrt. Durch die geringere Kalorienzufuhr werden vermehrt Wachstumshormone ausgeschüttet und die sogenannte Autophargie ausgelöst. Dies trägt dazu bei, dass sich die Körperzellen regenerieren und der Muskelaufbau angeregt wird.

Creatin

Creatin ist eine Aminosäure, auf die viele Bodybuilder schwören. Die Aminosäure soll unter anderem Einfluss auf den Testosteron Gehalt im Körper haben. Studien haben allerdings ergeben, dass Creatin keinen direkten Einfluss auf das Hormon nimmt. Viel mehr kann es jene Eigenschaften hervorrufen, die auch ein erhöhter Testosteronspiegel mit sich bringt.

So soll sich durch das Creatin das Dihydrotestosteron (DHT) erhöhen. Dabei handelt es sich um ein Zwischenprodukt, das dem Testosteron ähnelt und unter anderem zu einem Anstieg der Libido und der Leistungsfähigkeit beitragen soll. Eine Alternative zum Testosteron kaufen stellt es daher nur bedingt dar.

Aber Achtung: Dihydrotestosteron ist auch bekannt als jenes Hormon, das für Haarausfall verantwortlich ist. Wollen Sie Ihre Leistungsfähigkeit steigern und leiden Sie bereits an Haarausfall, ist die zusätzliche Zufuhr von Creatin keine gute Idee.

Testosteronersatztherapie

Die Testosteronersatztherapie ist eine medizinische Möglichkeit, den Testosteronspiegel bei einem vorliegenden gravierendem Mangel an Testosteron zu erhöhen. Bevor eine solche Therapie stattfinden kann, ist eine gründliche Untersuchung durch einen Facharzt nötig. Die Testosteronersatztherapie erfolgt, indem das Hormon Testosteron dem Körper von außen zugeführt wird – etwa durch Gel, Injektionen, Pflastern, Depots oder Kapseln. Diese können Sie in der Apotheke als Testosteron kaufen.

Was sind Kontraindikationen?

Testosteron Kontraindikationen

Eine Therapie mit Testosteron ist nicht für jeden geeignet, der an einem Testosteronmangel leidet. Es gibt einige Kontraindikatoren, die eine Zufuhr des Hormons unmöglich machen. So etwa auch, wenn bei dem Patienten eine der selten auftretenden Formen des Brustkrebses vorliegt. Auch bei manifesten Prostatakarzinomen sollte kein Testosteron supplementiert werden.

Weitere Kontraindikatoren sind das Schlafapnoe-Syndrom und eine bestehende Polyglobulie (zu viele rote Blutkörperchen). Liegt eine gutartige Prostatavergrößerung mit Beschwerden vor, sollten Sie kein Testosteron kaufen. Hier muss bei einer Testosterongabe der klinische Verlauf sorgfältig beobachtet werden.

Wann ist eine natürliche Testosteronsteigerung sinnvoll?

Eine Steigerung des Testosteron im Körper mit Medikamenten ist immer dann sinnvoll, wenn ein Testosteronmangel vorliegt. Ist der Testosteronspiegel im Normwert, sollten Sie nicht darauf abzielen, das Testosteron im Ihrem Körper zu erhöhen, da das unangenehme und teils gefährliche Folgen mit sich bringen kann.

Eine natürliche Steigerung des Testosteron mithilfe von Sport, einer Ernährungsumstellung, der Reduzierung von Stress und möglicherweise auch mit der Einnahme von Creatin, steht allerdings nichts im Wege. Schließlich haben all diese Maßnahmen das Ziel, die körpereigene Produktion von Testosteron anzuregen – der Körper würde aber in der Regel nicht mehr Testosteron produzieren, als er benötigt und als für ihn gesund ist.

Testosteronspiegel erhöhen bei Diabetes Mellitus Typ 2

Das Testosteron kaufen und anwenden soll bei Patienten mit Diabetes Mellitus Typ 2 weitreichende positive Folgen haben können. So soll die Gabe des Hormons zu einer Verringerung des Bauchumfangs beitragen und zum Verlust von Körperfett führen können. Auch die Insulinresistenz soll sich durch das zugeführte Testosteron verbessern können – ebenso wie die glykämische Kontrolle, der Gesamtcholesterinspiegel und der LDL-Cholesterinspiegel.

Therapie bei aktivem Kinderwunsch

Die körpereigene Bildung von Testosteron in den Hoden ist enorm wichtig für die Fruchtbarkeit des Mannes. Nur, wenn diese gegeben ist, können Spermien gebildet und eine normale Fertilität sichergestellt werden. Bei Männern, deren Testosteronkonzentration im Hoden nicht hoch genug ist, empfehlen einige Ärzte die Gabe von hCG (humanes Choriongonadotropin) und von pulsatilen GnRH (Gonadotropin-Relasing-Hormon).

Die alleinige Gabe von Testosteron soll hingegen zu einer Verschlechterung der Spermatogenese führen, was bei einem aktiven Kinderwunsch eher nachteilig ist. Hier wird ein Arzt vermutlich in den meisten Fällen vom Testosteron kaufen abraten.

Testosteron für den Muskelaufbau sinnvoll?

Bei Testosteron handelt es sich um ein sogenanntes Anabol. Dieser Begriff ist besonders im Zusammenhang mit Anabolika bekannt. Dabei handelt es sich um Präparate, die den Muskelaufbau beschleunigen und steigern sollen. Damit gilt auch Testosteron in der Sportler-Szene als Anabolika und wird von einigen Sportlern eingenommen.

Eine anabole Wirkung auf die Muskulatur lässt sich zwar feststellen. Allerdings bedeutet die zusätzliche Zufuhr von Testosteron bei einem Testosteronspiegel, der im Normbereich liegt, auch, dass es zu zahlreichen Nebenwirkungen kommen kann. Diese sowie die gesundheitlichen Risiken, die Testosteron grundsätzlich mit sich bringt, sollten allerdings Grund genug sein, dass Sie kein Testosteron kaufen.

Diese Lebensmittel steigern den Testosteronspiegel

Testosteronspiegel steigern Lebensmittel

Einige Lebensmittel sollen in der Lage sein, die Produktion von Testosteron im menschlichen Körper anzukurbeln. Eine Überdosierung ist daher nicht möglich, da der Körper normalerweise nur so viel Testosteron produziert, wie nötig ist.

Gesättigte und einfach ungesättigte Fettsäuren

Neben den Omega-3- und all den anderen ungesättigten Fettsäuren benötigt der menschliche Körper auch gesättigte Fette. Diese werden unter anderem für die Produktion von Testosteron benötigt. Zu finden sind solche ungesättigten Fettsäuren in frischem Fleisch, aber auch in pflanzlicher Kost, wie in Nüssen und Eiern, Oliven, Avocados und Kokosöl.

Zink

Zink soll eine Testosteron-ankurbelnde Wirkung haben. Das ist allerdings nur der Fall, wenn bislang ein Zinkmangel vorlag. Das Risiko, an einem Zinkmangel zu leiden ist für Sportler besonders hoch, da Zink beim Schwitzen verloren geht. Wird der Zinkspiegel über das Normalniveau hinaus erhöht, wird der Testosteronspiegel nicht weiter erhöht.

Wichtig ist, dass Sie ohne ärztlichen Befund täglich nicht mehr als 25 Milligramm Zink zu sich nehmen. Ideal ist daher der Konsum von angemessenen Mengen an zinkhaltigen Lebensmitteln wie Kürbis- und Sonnenblumenkernen, Haferflocken, Paranüssen oder Hülsenfrüchten.

Magnesium

Magnesiummangel soll in Verbindung mit niedrigen Testosteronwerten stehen. So soll eine Supplementierung von Magnesium dazu beitragen, dass das Testosteron im Körper ansteigt. Ist im Körper bereits ausreichend Magnesium vorhanden, kann zusätzliches Magnesium zu keinem weiteren Anstieg des Testosteronspiegels beitragen.

Allerdings verliert der Körper über den Schweiß regelmäßig diesen Mineralstoff. Folglich ist der regelmäßige Konsum von magnesiumhaltigen Lebensmitteln wie Vollkornprodukten, Kleie, Haferflocken oder Nüssen sinnvoll.

So hoch ist das Risiko, an Testosteronmangel zu leiden

Ob Sie an einem Mangel an Testosteron leiden, kann letztendlich nur ein Arzt feststellen. Allerdings gibt es einige Risikofaktoren, die, insofern sie vorliegen, einen Testosteronmangel wahrscheinlicher machen. Zu ihnen zählt das Alter. Männer, die zwischen 30 und 40 Jahre alt sind, haben ein deutlich geringeres Risiko, als Männer über 50. Übergewicht oder gar starkes Übergewicht bergen weiterhin ein Risiko, ebenso wie zu wenig Schlaf und viel Stress.

Da die Vitamin-D-Produktion im Körper ebenfalls mit der Bildung von Testosteron zusammenhängt, kann auch zu wenig Sonne ein Risikofaktor sein. Außerdem erhöht sich das Risiko, an einem Testosteronmangel zu leiden, wenn Sie keinen oder nur sehr wenig Sport treiben.

Testosteronmangel Mitte 20

Besonders unter den Männern leiden einige bereits mit 20 oder 30 Jahren unter einem Testosteronmangel. Die Ursache dafür, dass der Körper offenbar zu wenig Testosteron produziert, kann pauschal nicht beantwortet werden. Daher ist es gerade in diesem Alter wichtig, einen kompetenten Arzt aufzusuchen, der Sie auf bestimmte Krankheiten hin untersucht und Sie zu Ihren Lebensgewohnheiten befragt. Gegebenenfalls erhalten Sie auch in diesem jungen Alter ein Rezept zum Testosteron kaufen.

Hypogonadismus als Ursache von Testosteronmangel

Testosteronmangel Ursache

Hypogonadismus beschreibt die Unterfunktion der Gonaden, also der Keimdrüsen. Diese führt zu einem verminderten Testosteronspiegel, der Nebenerscheinungen und gesundheitliche Folgen haben kann. Unterschieden wird zwischen vier Typen. Beim primären Hypogonadismus liegt eine eingeschränkte Hodenfunktion vor – etwa infolge eines Tumors, einer Verletzung oder einer Chromomenstörung.

Beim sekundären Hypogonadismus liegt das Problem im Bereich des Hypothalamus, der Schaltzentrale des Körpers im Zwischenhirn, oder aber in der Hypophyse, der Hirnanhangdrüse. Beim funktionellen Hypogonadismus handelt es sich meist um eine altersbedingte, gemischte Fehlfunktion. Weiterhin kann der Hypogonadismus durch eine Störung der androgenen Zielorgane mit gleichzeitigen Androgenrezeptorendefekten verursacht werden.

Testosteronmangel infolge von Alkohol- und Drogenkonsum

Alkohol und andere Drogen sind auf Dauer schädlich für den menschlichen Körper. Unter anderem sollen jene Substanzen auch die Hormonproduktion stören und so zu einem Mangel an Testosteron führen. Alkohol beeinträchtigt zudem die Schlafqualität negativ, was sich wiederum in einer gehemmten Produktion von Testosteron äußern kann.

Testosteronmangel: Welcher Arzt hilft?

Wenn Sie den Verdacht haben, an einem Testosteronmangel zu leiden, kann Ihnen zunächst Ihr Hausarzt weiterhelfen. Sie können ihm Ihre Vermutung und die vorliegenden Probleme schildern. Im Bedarfsfall überweist Sie der Hausarzt dann an einen Spezialisten. In der Regel handelt es sich bei diesem um einen Urologen. Bei Frauen wird normalerweise an einen Gynäkologischen überwiesen. Diese Arztgruppen kennen sich mit hormonellen Problemen besonders gut aus.

Eine Alternative stellt der Endokrinologe dar. Dieser beschäftigt sich mit den Erkrankungen von hormonproduzierenden Drüsen. Ein Ansprechpartner kann für Sie aber auch ein Sportmediziner sein.

Häufig gestellte Fragen

Wir haben uns bei der Recherche zu diesem Ratgeber tief greifend mit dem Testosteron kaufen auseinandergesetzt. Einigen Fragen, die uns dabei begegnet sind und bislang nur unzureichend beantwortet wurden, wollten wir noch genauer nachgehen. Die Antworten, die wir dazu gefunden haben, enthalten wir Ihnen natürlich nicht vor.

Für was ist Testosteron gut?

Das männliche Geschlechtshormon Testosteron ist ein biochemischer Botenstoff im menschlichen Körper. Er trägt dazu bei, dass beim Mann die primären und sekundären Geschlechtsmerkmale ausgebildet werden. Darüber hinaus ist es eines der drei wichtigsten Muskelaufbau-Hormone und ist wesentlich an der Bildung starker Knochen beteiligt.

Welche Symptome bei Testosteronmangel?

Ist im Körper zu wenig Testosteron enthalten, kann es zu einer Veränderung des Körperbildes kommen. Die Körperbehaarund kann vermindert werden, während sich Haut und Haare verändern. Darüber hinaus kann es zu einer Reduktion der Knochenmasse und zu einer Abnahme der Muskelmasse kommen. Wesentliche Merkmale für einen Testosteronmangel sind zudem Störungen der Sexualität, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Leistungsverlust und Antriebslosigkeit.

Wie kann man Testosteron steigern?

Die körpereigene Testosteron-Produktion kann durch die Veränderung von Gewohnheiten im eigenen Lebensstil gefördert werden. Zu einer Steigerung können beispielsweise körperliches Training und die Reduzierung der täglichen Kalorienzufuhr beitragen.

So lässt sich unter Umständen der Bauchumfang reduzieren, was ebenfalls höhere Testosteronwerte zur Folge haben kann. Weiterhin gelten ein guter Schlaf und ein möglichst stressfreies Leben zu den wichtigen Faktoren, die die körpereigene Produktion von Testosteron fördern können.

Welche Nebenwirkungen hat Testosteron?

Wir Testosteron supplementiert, kann es zu Nebenwirkungen kommen. Möglich sind ein Cholesterin-Überschuss im Blut und Störungen der Blutzucker-Regulation. Auch übermäßige Wut, Stimmungsschwankungen und Angstzustände können zu den Nebenwirkungen gezählt werden. Körperliche Nebenwirkungen können Schwindel, Kopfschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Hautprobleme und Akne sowie Blutbildveränderungen und ein erhöhter PSA-Wert sein.

Welche Lebensmittel senken und welche erhöhen den Testosteronspiegel?

Lebensmittel wie Oliven und Olivenöl, Bio-Fleisch von grasgefüttertem Weidevieh, Bio-Eier, Kokosnüsse und unverarbeitete Nüsse wie Mandeln können den Testosteronspiegel im Körper steigern, da sie vor allem gesunde Fette enthalten. Andere Lebensmittel wie Soja, Milchprodukte, Alkohol, Brot und Gebäck, Transfette, Minze und Süßholz können hingegen eine Senkung des Testosteronspiegels zur Folge haben.

Testosteron kaufen Bewertung

Für einige Menschen ist Testosteron kaufen eine gute und teils sogar wichtige Möglichkeit, um einen Testosteronmangel in den Griff zu bekommen. Um das Testosteron kaufen zu können, muss der Mangel aber zunächst von einem Arzt festgestellt werden.

Unter Umständen kann bereits ein Wandel des Lebensstils für eine Verbesserung sorgen – so etwa mehr Sport, eine verringerte Nahrungszufuhr und weniger Stress. Menschen, die mithilfe des männlichen Geschlechtshormons lediglich mehr Muskeln aufbauen wollen, sollten aufgrund der gesundheitlichen Risiken und der Nebenwirkungen, die es mit sich bringen kann, kein Testosteron einnehmen.

Sie können die körpereigene Testosteron-Produktion unter Umständen durch bestimmte Nahrungsmittel ankurbeln. Letztendlich ist es wichtig, auf die ärztliche Expertise zu vertrauen, wenn es um hormonelle Probleme geht. Daher ist es auch nur mit Rezept möglich, dass Sie Testosteron kaufen.

Erich Scholl ist 44 Jahre alt und leidenschaftlicher Ernährungsberater sowie Experte im Bereich Gesundheit, Fitness und Medizin. Sein Spezialgebiet umfasst dabei das testen und bewerten von Nahrungsergänzungsmitteln. Mit großer Sorgfältigkeit veröffentlicht er seine selbsterprobten Erfahrungsberichten, mit welchen  er für eine bessere Aufklärung sorgen möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here