Mittel gegen Haarausfall Test, Erfahrungen, Bewertung & Vergleich 2020

Mittel gegen Haarausfall sind beliebter denn je. Schätzungen zufolge sind fast 40 Prozent aller Männer und rund 20 Prozent aller Frauen von Haarausfall betroffen. Der allmähliche Verlust der Haare ist für viele eine enorme Belastung. Nicht nur für Frauen sondern auch für Männer gehören die Haare zu einem ansprechenden, attraktiven Erscheinungsbild dazu – schließlich ist die Frisur der Rahmen des Gesichtes und hebt dessen Vorzüge hervor.

Doch was kann getan werden, wenn das Haar immer dünner und die Kopfhaut immer sichtbarer wird? Viele greifen sofort zu dubiosen Mitteln gegen Haarausfall, ohne sich zuvor darüber zu informieren. Das kann fatale Folgen haben. Denn Präparate gegen Haarausfall enthalten nicht selten Hormone, die gravierende Nebenwirkungen mit sich bringen können.

Welche Mittel helfen, wie andere die Wirkung bewerten und warum natürliche Inhaltsstoffe oft besser sind als künstliche und hormonelle Wirkstoffe, erfahren Sie in unserem Mittel gegen Haarausfall Test und Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

Platz 1: Haar Serum Best Hair Nutrition

​Testsieger #1
Best Hair Nutrition Abbild
Haar Serum Best Hair Nutrition
  • Regt das Haarwachstum an
  • Stoppt Haarausfall
  • Stärkt die Haarwurzeln
  • Für Frauen & Männer

In unserem Mittel gegen Haarausfall Test hat Best Hair Nutrition mit Abstand am besten überzeugt und landet deshalb ganz klar auf unserem Platz 1. Die Gründe dafür sind vielfältig. So zeichnet sich das Präparat durch einen unspezifischen Wirkungskomplex aus, der die Verwendung für jeden – egal, ob Mann oder Frau, ob Jung oder Alt – möglich macht. Auch sind in dem Präparat, das ausschließlich auf der Kopfhaut angewendet wird, keinerlei Hormone enthalten.

In diesem Mittel gegen Haarausfall sind überwiegend natürliche Inhaltsstoffe enthalten, die das Haarwachstum nicht nur anregen sondern das gesamte Haar stärken. So ist es in der Lage, einen gestörten Haarzyklus zu normalisieren und die gehemmte Haarregeneration, die in vielen Fällen für den Haarausfall verantwortlich ist, anzuregen.

In unsere Bewertung sind natürlich auch die Kundenrezensionen mit eingeflossen. Diese fallen überwiegend positiv aus. So berichten einige Männer, dass sie unter erblich bedingtem Haarausfall litten und Best Hair Nutrition diesen stoppen konnte. Unter den weiblichen Rezensenten finden sich vor allem Frauen, die während ihrer Schwangerschaft unter Haarausfall litten und dank dem Mittel gegen Haarausfall nun wieder ebenso schönes und volles Haar wie vor ihrer Schwangerschaft auf dem Kopf tragen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Best Hair Nutrition
  • Wirkung: Das Präparat fördert mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen das Haarwachstum, stärkt die Haarwurzeln und wirkt gegen Haarausfall.
  • Nebenwirkungen: Keine
  • Inhalt: 30 ml
  • Herstellung in: Deutschland
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Platz 2: Hairpexin Mittel gegen Haarusfall

Platz #2
Best Hair Nutrition Abbild
Hairpexin Best Hair Nutrition
  • Stoppt Haarausfall
  • Regt das Haarwachstum an
  • Sorgt für volleres Haar
  • Für Frauen & Männer

Auf unserem Platz 2 finden Sie das Mittel Hairpexin – ebenfalls von Best Hair Nutrition. Präparat, das oral eingenommen wird, ist explizit für Männer und Frauen geeignet. Das Mittel gegen Haarausfall wirkt von Innen heraus und sorgt nicht nur für mehr Haarvolumen. Auch der Haarausfall wird vermindert, während das Haarwachstum zunimmt. Einen großen Anteil an dieser Wirkungsweise haben die beiden Inhaltsstoffe Biotin und Hirse.

Das Biotin ist ein wesentlicher Bestandteil in diesem Mittel gegen Haarausfall und sorgt für den Aufbau der Haarsubstanz. Die Hirse stärkt aufgrund der vielen enthaltenen Mineralstoffe das Haar. Täglich sollen zwei der Kapseln eingenommen werden, um die gewünschten Erfolge zu erzielen. Dass diese auch tatsächlich eintreten, wird von vielen Kunden bestätigt. Männer wie Frauen berichten, dass ihnen das Hairpexin geholfen habe, den Haarausfall zu lindern und das Haarwachstum zu steigern.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Best Hair Nutrition
  • Wirkung: Der Aufbau der Haarstruktur wird unterstützt, das Haarwachstum wird gefördert, die Haare werden gestärkt und der Haarausfall wird gestoppt.
  • Nebenwirkungen: Keine
  • Inhalt: 60 Tabletten
  • Herstellung in: Deutschland
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Platz 3: Biovetia Hair Vitamins

Platz #3
Biovetia Abbild
Biovetia Hair Vitamins
  • Gutes Preis- Leistungsverhältnis
  • Vorwiegend natürliche Stoffe
  • Teilweise schwere Einnahme

Von den Biovetia Hair Vitamine werden täglich zwei Kapseln eingenommen. Schon nach kurzer Zeit soll das Mittel gegen Haarausfall Wirkung zeigen. Das Präparat, das vorwiegend natürliche Stoffe enthält, stärkt zugleich die Haarwurzeln und sorgt für das Wachstum neuer, gesunder und glänzender Haare.

Geeignet ist es für alle Arten von Haarausfall – auch von hormonell bedingtem Effluvium. Weiterhin soll es das Haarwachstum beschleunigen und bereits kahle Stellen schnell unsichtbar werden lassen. Das Mittel gegen Haarausfall kann problemlos mit anderen Anti-Haarausfall-Mitteln wie Shampoos, Spülungen, Haarwassern oder Seren verwendet werden.

Kundenbewertungen zufolge lassen sich bereits nach wenigen Wochen der Einnahme erste Besserungen erkennen. Rezensenten berichten, dass sich der Haarausfall verringert und das Haarwachstum beschleunigt habe. Auch der vergleichsweise günstige Preis wird immer wieder im Zusammenhang mit dem Mittel gegen Haarausfall positiv erwähnt. Einen Minuspunkt, den wir in unserem Test ausmachen konnten, ist, dass die Tabletten teilweise schwer zu schlucken sind.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Biovetia Beauty
  • Wirkung: Lindert den Haarausfall bereits nach der ersten Anwendung, stärkt die Haarwurzeln und lässt neue, kräftige und gesunde Haare nachwachsen.
  • Nebenwirkungen: Keine
  • Inhalt: 60 Kapseln
  • Herstellung in: Deutschland
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 4: Anti-Hair Loss Shampoo

Platz #4
Anti-Hair Loss Abbild
Anti-Hair Loss Shampoo
  • Kein Sofort-Effekt
  • Fehlende Produktinformationen
  • Angenehmer Duft

Das Anti-Hair Loss Shampoo hat es in unserem Mittel gegen Haarausfall Test auf den vierten Platz geschafft. Das Shampoo enthält natürliche Inhaltsstoffe wie Polygonum moltiflorum und Old Ginger, die nicht nur dem Haarausfall entgegenwirken sollen. Sie sollen ebenfalls das Haarwachstum beschleunigen und die Follikel stärken. So verhilft es zu kräftigerem und vollerem Haar.

Geeignet ist das Mittel gegen Haarausfall übrigens nicht nur bei langsamem Haarwachstum und bei dringend benötigtem Haarwachstum. Es sorgt bei rauem, leicht brechendem und stumpfem Haar für die nötige Geschmeidigkeit. Wie in Rezensionen berichtet wird, schäumt das Shampoo während der Anwendung sehr gut.

Auch wird immer wieder der Duft positiv erwähnt. In Bezug auf die Wirkung geben viele Rezensenten ein zufriedenstellendes Ergebnis an – das Haar würde nicht nur geschmeidiger. Auch der Haarverlust ließe sich mit dem Mittel gegen Haarausfall eindämmen. Allerdings sei mit keinen sofortigen Ergebnissen zu rechnen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: TruuMe
  • Wirkung: Die natürlichen Inhaltsstoffe fördern die Entwicklung gesunder Haarfollikel, verhindern die weitere Ausdünnung des Haares und stärken das Haar.
  • Nebenwirkungen: keine Angaben
  • Inhalt: 200 ml
  • Herstellung in: keine Angaben
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 5: Weleda Mittel gegen Haarausfall

Platz #5
Weleda Abbild
Weleda Shampoo
  • Vegan
  • Angenehmer Duft
  • Nicht für alle Arten von Haarausfall

Das Haarwasser von Weleda basiert auf einer Wirkstoffformel mit Rosmarinöl und ist frei von synthetischen Konservierungsmitteln und künstlichen Zusatzstoffen. Es soll den Haarausfall reduzieren und fördert das natürliche Haarwachstum, indem es die Nährstoffversorgung der Haarwurzeln verbessert. Auch die eine Kräftigung des Haares wird mit dem Mittel gegen Haarausfall angestrebt.

Der anregende Duft des Rosmarins sorgt für eine frische Note im Haar und belebt die Sinne. Das Tonikum eignet sich für Männer und Frauen, die an Haarausfall aufgrund eines Nährstoffmangels leiden – und auch Veganer können zu dem Präparat greifen. In den Kundenrezensionen, die wir im Zuge unseres Tests ebenfalls studiert haben, fällt auf, dass das Produkt von vielen Verwendern als eines der Besten auf dem Markt beschrieben wird.

Einige berichten von einem angeregten Haarwachstum, während andere schon nach einer Anwendung das Gefühl haben, volleres und kräftigeres Haar zu haben. Einige Rezensenten merken allerdings an, dass sich das Produkt mit einem Sprühkopf besser verteilen lassen würde. Außerdem könne den im Mittel gegen Haarausfall enthaltenen Alkohol stark wahrnehmen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Weleda
  • Wirkung: Das Haarwasser versorgt die Haarwurzeln mit Nährstoffen – so reduziert es den Haarausfall und fördert das natürliche Haarwachstum.
  • Nebenwirkungen: keine Angaben
  • Inhalt: 100 ml
  • Herstellung in: der Schweiz
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 6: Hair Power Globuli

Platz #6
Hair Power Abbild
Hair Power Globuli
  • Einfache Anwendung
  • Homöopathisch
  • Mangelhafte Produktinformationen

Die Saccharose Globuli bestehen aus einer speziellen Blütenmischung, die das Haarwachstum anregen soll. Die Einnahme gestaltet sich denkbar einfach, da Sie lediglich ein paar der Globuli auf Ihrer Zunge zergehen lassen müssen. Da es sich um ein rein homöopathisches Mittel gegen Haarausfall handelt, ist es frei von Nebenwirkungen. Dass es dennoch eine Wirkung hat, wollen viele Rezensenten in ihren Erfahrungsberichten genauer erläutern.

Sie berichten, dass die Hair Power Globuli bei täglicher Einnahme innerhalb weniger Tage zu einer deutlichen Verbesserung des Haarausfalls geführt hätten. Manche Käufer geben sogar an, dass das Produkt den Haarausfall vollkommen gestoppt habe. Wiederum andere Rezensentinnen berichten, dass sie das homöopathische Mittel gegen Haarausfall erfolgreich zur Förderung des Haarwachstums eingesetzt hätten.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: LS&C Nutrition
  • Wirkung: Alters- und nährstoffbedingter Haarausfall soll durch die homöopathische Wirkung des Präparats gelindert werden.
  • Nebenwirkungen: Keine
  • Inhalt: 10 g
  • Herstellung in: Keine Angaben
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 7: Naro Vital Mittel gegen Haarausfall

Platz #7
Naro Vital Abbild
Naro Vital Hair Power
  • Unangenehme Einnahme
  • Teilweise zeigte sich keine Wirkung
  • Nicht für alle Arten von Haarausfall

Die Haar-Vitamine von Naro Vital soll mithilfe von Biotin, Zink und Selen den gesunden Haarwuchs fördern. Die Nährstoffkombination soll außerdem dazu bei, dass es zu keinem Haarausfall infolge eines Nährstoffmangels kommt und Gleichzeitig sorgt die hohe Nährstoffdosierung dafür, dass Haarausfall infolge eines Nährstoffmangels gemindert wird.

Das für Männer und Frauen geeignete Produkt ist frei von tierischen Inhaltsstoffen und wurde auch nicht an Tieren getestet. Neben den bereits genannten Nährstoffen enthält das Mittel gegen Haarausfall 14 weitere Vitamine, Aminosäuren und Mineralstoffe, die sich nicht nur auf das Haarwachstum und die Haargesundheit auswirken sondern auch auf einige andere wichtige Prozesse im menschlichen Körper.

Im Zuge unserer Recherche nach Kundenmeinungen zu dem Mittel gegen Haarausfall ist uns eines sofort aufgefallen: Das Preis-Leistungs-Verhältnis sowie der Preis in Bezug auf die enthaltene Menge werden durchweg positiv bewertet. Eine Dose mit 120 Kapseln würde bei den meisten zwei Monate lang reichen. Bereits in diesem Zeitraum soll das Wachstum gesunder Haare stark gefördert werden und auch der Haarausfall würde, den Rezensenten zufolge zumindest eingedämmt.

Eher negativ werden hingegen die Größe und der Geschmack der Kapseln bewertet. Zudem ist in einigen Berichten von einer ausbleibenden Wirkung die Rede – zurückführen lassen sich diese Erfahrungen möglicherweise auf einen krankheitsbedingten Haarausfall, der einem wirkstoffreicheren Mittel gegen Haarausfall bedarf.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Naro Vital
  • Wirkung: Die geballte Pflanzenkraft des Präparats dient der Erhaltung normaler Haare, trägt zu einem normalen Wachstum gesunder Haare bei und lindert nährstoffbedingten Haarausfall.
  • Nebenwirkungen: Keine Angaben
  • Inhalt: 120 Kapseln
  • Herstellung in: Deutschland
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐⭐

Platz 8: Cosphera Haar Vitamine

Platz #8
Cosphera Abbild
Cosphera Haar Vitamine
  • Kein Sofort-Effekt
  • Vegan
  • Nicht für alle Arten von Haarausfall

Mit über 20 Mikronährstoffen trägt das Mittel gegen Haarausfall zu einer optimalen Nährstoffversorgung des Körpers bei. Die Kombination aus den sieben B-Vitaminen, Zink, Selen, Vitamin C und Vitamin E sowie dem mineralstoffreichen Hirse Samen Extrakt, dem Grüntee-Extrakt, MSM und L-Cystein unterstützen die Kapseln den Haarwuchs und verhindern den Haarausfall.

Vollkommen frei von tierischen Inhaltsstoffen, Gentechnik, Laktose, Gluten, Aromen, Farb- und Konservierungsstoffen eignet sich das Mittel gegen Haarausfall für jede erdenkliche Ernährungsform. Den Erfahrungen einiger Rezensenten nach zu urteilen, haben die Cosphera Haar Vitamine keine sofortige Wirkung.

Allerdings wird auch ersichtlich, dass sich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase bei vielen der Rezensenten ein verstärktes Haarwachstum bemerkbar macht. Außerdem weist das Mittel gegen Haarausfall den Erfahrungsberichten zufolge keinen Geruch oder Geschmack auf und könne aufgrund seiner angenehmen Kapsel-Größe leicht geschluckt werden.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Cosphera
  • Wirkung: Das vegane Mittel gegen Haarausfall unterstützt das Haarwachstum und verhindert die Entstehung von nährstoffbedingtem Haarausfall.
  • Nebenwirkungen: Keine Angaben
  • Inhalt: 120 Kapseln
  • Herstellung in: Deutschland
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐⭐

Platz 9: Regaine Mittel gegen Haarausfall

Platz #9
Regaine Abbild
Regaine
  • Nur für Frauen geeignet
  • Einfache Anwendung
  • Nebemwirkungen möglich

Regaine ist ein bekanntes Anti-Haarausfall-Produkt. Es eignet sich ausschließlich für Frauen und soll nicht nur das Haarwachstum fördern sondern auch den Verlauf des erblich bedingten Haarausfalls stabilisieren. Die Bewertungen des Produkts fallen großteils positiv aus.

So berichten Kundinnen, dass das Präparat auch nach jahrelangem Haarverlust zu dichterem Haar verhelfen kann. Weiterhin sei das Mittel gegen Haarausfall sehr ergiebig. Allerdings wird immer wieder angemerkt, dass sich der Haarausfall besonders in der Anfangszeit der Anwendung zunächst verstärkt. Dies ist allerdings eine normale Reaktion, die auch der Hersteller von Regaine zugibt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Johnson & Johnson GmbH (OTC)
  • Wirkung: Das Mittel gegen Haarausfall für Frauen lindert den Verlauf von erblich bedingtem Haarausfall und fördert das Haarwachstum.
  • Nebenwirkungen: Juckreiz, Hautabschuppung, allergische Kontaktdermatitis, Hautrötung, Hautentzündung; Selten: Herzrasen, Schwindel, niedriger Blutdruck, Überbehaarung, Angina pectoris-Verstärkung oder -Auflösung, Salz- und Wasseransammlung im Körper
  • Inhalt: 3 x 60 ml
  • Herstellung in: Deutschland
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐

Platz 10: Frummi Haarvitamine

Platz #10
Frummi Abbild
Frummi Haarvitamine
  • Leckerer Geschmack
  • Teilweise zeigte sich keine Wirkung
  • Hoher Preis

Die Fruchtgummis bestehen aus einer natürlichen 3-Fach-Formel mit Biotin, Koffein und Vitamin B12. Diese Formel soll das Haarwachstum von innen heraus fördern und für volleres, kräftigeres Haar sorgen. Dabei wird vollständig auf chemische und tierische Inhaltsstoffe verzichtet.

In Rezensionen berichten einige Anwender, dass sie eine deutliche Verbesserung des Haarwachstums bemerken konnten. Andere Rezensenten berichten hingegen, dass das Produkt absolut keine Wirkung zeigte und sich auch nach längerer Anwendung nichts veränderte.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Frummi
  • Wirkung: Fördert das Haarwachstum auf natürliche Art
  • Nebenwirkungen: Keine Angaben
  • Inhalt: 60 Fruchtgummis
  • Herstellung in: Keine Angaben
  • Versand & Lieferzeit: 1 – 2 Tage
  • Bewertung: ⭐

Was sind Mittel gegen Haarausfall

Mittel gegen Haarausfall sind jene Präparate, die das Haarwachstum unterstützen und verbessern, Haarausfall lindern oder gar stoppen und dem Haar zu einer kräftigeren Struktur und zu einem glänzenderen Aussehen verhelfen. Bei jenen Mitteln kann es sich um Arzneimittel handeln, die direkt auf das Haar aufgetragen oder aber eingenommen werden.

Darüber hinaus gibt es Präparate, die auf rein pflanzlichen Inhaltsstoffen basieren und so die gewünschte Wirkung erzielen. Weiterhin gibt es auch einige homöopathische Mittel gegen Haarausfall, deren Wirkung bislang nicht anerkannt ist, da es keine ausreichenden wissenschaftlichen Belege zu ihrer Wirksamkeit gibt. Dennoch schwören manche, an Haarausfall leidende Menschen, auf eben diese Produkte.

Was bewirken Mittel gegen Haarausfall?

Die Präparate, die es in Apotheken, Drogerien, Supermärkten und im Internet zu kaufen gibt, haben alle ein Ziel: den Haarausfall lindern und das Haarwachstum anregen. Möglich ist das durch Inhaltsstoffe, die auf pflanzliche oder aber auf medizinische Art und Weise wirken. Besonders bei den pflanzlichen Präparaten stellen sich oft auch einige weitere positive Effekte ein.

So sorgen manche dieser Mittel gegen Haarausfall zusätzlich zu einem verbesserten Haarwachstum und einem geringeren Haarausfall für glänzenderes und kräftigeres Haar. In einigen Fällen wird außerdem die Kopfhaut beruhigt und der Körper mit unzähligen Nährstoffen versorgt, die mitunter auch die Gesundheit der Haut und der Nägel unterstützen.

Ab wann ist mit einer Wirkung zu rechnen?

Wann die Mittel gegen Haarausfall zu wirken beginnen, ist von Präparat zu Präparat unterschiedlich. Bekannte Anti-Haarverlust-Produkte wie Regaine müssen mehrere Wochen verwendet werden, bis sich eine Besserung einstellt. Häufig geht dieser Besserung eine Steigerung des Haarausfalls voraus.

Andere Mittel gegen Haarausfall können hingegen bereits nach der ersten Anwendung subjektiv zu einer leichten Verbesserung führen. Doch auch hier ist ein sichtbar geringerer Haarausfall und ein merkbar gesteigertes Haarwachstum erst nach ein paar Wochen nachweisbar.

Verschiedene Arten von Haarausfall

Verschiedene Arten von Haarausfall

Nicht alle Mittel gegen Haarausfall sind für Sie geeignet. Das liegt daran, dass es verschiedene Arten von Haarausfall gibt. Sie haben meist unterschiedliche Ursachen und müssen dementsprechend unterschiedlich behandelt werden. In wenigen Fällen ist eine Behandlung leider nicht möglich. Dennoch gibt es meist Möglichkeiten, den kompletten Haarverlust etwas herauszuzögern.

Kreisrund

Der kreisrunde Haarausfall äußert sich – wie der Name schon sagt – in Form von klar abgegrenzten, kreisrunden kahlen Stellen auf dem Kopf. Die Ursache für kreisrunden Haarverlust ist bislang nicht eindeutig geklärt. Auftreten kann er sowohl bei Frauen als auch bei Männern in jedem Alter.

An dieser seltenen Form des Haarausfalls soll der Meinung einiger Ärzte nach eine Autoimmunerkrankung verantwortlich sein. Allerdings werden oft auch psychische Gründe als Auslöser genannt. Trotz der unbekannten Ursache ist es möglich, dem kreisrunden Haarausfall mit einem Mittel gegen Haarausfall entgegenzuwirken.

Androgenetisch

Die am weitesten verbreitete Art des Haarverlustes ist der androgenetische Haarausfall. Dieser ist erblich bedingt und nennt sich deshalb auch erblich bedingter Haarausfall. Betroffen sind zwischen 60 und 80 Prozent der Männer, die unter Haarausfall leiden und immerhin 42 Prozent der an Haarausfall leidenden Frauen. Besonders fatal: Der androgenetische Haarausfall kann bereits in jungen Jahren auftreten.

Bei Männern beginnt er meist in Form von Geheimratsecken und einem lichter werdendem Haupthaar am Hinterkopf. Bei Frauen zeigt sich der erblich bedingte Haarausfall hingegen in Form von einem lichter werdendem Scheitel. Trotz der starken Ausprägung und der genetischen Veranlagung, ist diese Art von Haarausfall mit einem Mittel gegen Haarausfall behandelbar.

Diffuser

Beim sogenannten diffusem Haarausfall sind keine begrenzten Regionen sondern der gesamte Kopf betroffen. Das Haar lichtet sich immer mehr. Ursachen dafür können körperlicher und psychischer Stress, schwere Infektionen, Schuppenflechte, Stoffwechsel- und Schilddrüsenstörungen, einseitige Ernährung sowie die Einnahme von speziellen Medikamenten (Chemo- und Strahlentherapie) sein. Als reversible Form des Haarausfalls, ist der diffuse Haarverlust heilbar – so gibt es auch hier spezielle Mittel gegen Haarausfall.

Für wen sind Mittel gegen Haarausfall sinnvoll?

Für wen sind Mittel gegen Haarausfall sinnvoll

Egal, ob diffuser, androgenetischer oder kreisrunder Haarausfall – in den meisten Fällen ist eine Behandlung möglich. Auch Haarverlust, der aufgrund eines Nährstoffmangels oder in Folge eines Hormonungleichgewichts auftritt, kann in der Regel gelindert und sogar gestoppt werden. Mittel gegen Haarausfall sind hier in allen Fällen sinnvoll – wenn es sich um das richtige, zum bestehenden Krankheitsbild passende Mittel handelt.

Ursachen von Haarausfall

Einige Ursachen für Haarausfall haben Sie bereits kennengelernt. Allerdings können nicht nur Stress, Medikamente, erbliche Faktoren, Erkrankungen und Ernährungsfehler zu einem verstärkten Haarverlust führen. Auch ein im Körper vorherrschender Mangel an bestimmten Nährstoffen – etwa an Eisen oder an Zink – kann Haarausfall zur Folge haben. In einem solchen Fall kommen einige Mittel gegen Haarausfall für die Behandlung in Frage.

Folgen von Haarausfall

Die direkten Folgen von Haarausfall sind Ihnen bestimmt bewusst: die Haare fallen langsam (oder auch schneller) aus. Es bilden sich entweder kahle Stellen oder das Haupthaar wird lichter. Beides sorgt bei vielen Betroffenen für einen Verlust des Selbstbewusstseins. Besonders Frauen aber auch Männer leiden unter dem fortschreitenden Haarverlust und fühlen sich oft ihrer Schönheit und Attraktivität beraubt.

Mittel gegen Haarausfall vergleichen und bewerten

Für unseren Mittel gegen Haarausfall Test haben wir die auf dem Markt erhältlichen Mittel ausführlich geprüft. Uns hat nicht nur die vom Anbieter versprochene Wirkung interessiert. Auch der Preis, die Qualität der Inhaltsstoffe und die Kundenrezensionen sowie die möglichen Nebenwirkungen spielen in unserer Bewertung eine große Rolle.

Wirkung

Mittel gegen Haarausfall Wirkung Wirkstoffe

Alle Mittel gegen Haarausfall, die in unserem Test bewertet wurden, weisen eine hohe Übereinstimmung in Hinblick auf die versprochene Wirkung und die von den Rezensenten beschriebene Wirkung auf. Allerdings konnten nur wenige Produkte wirklich alle Rezensenten mit ihrer Wirkung überzeugen.

Darüber hinaus haben wir natürlich auch die versprochene Wirkung überprüft. Denn einige Mittel gegen Haarausfall versprechen lediglich ein verstärktes Haarwachstum, während wiederum andere auch tatsächlich eine Linderung des Haarverlustes zur Folge haben sollen.

Qualität der Inhaltsstoffe

Die Qualität der Inhaltsstoffe hat nicht nur einen enormen Einfluss auf die Wirkung der Mittel gegen Haarausfall. Sie ist auch entscheidend, wenn es um die Verträglichkeit der dieser geht. Wichtig war uns deshalb auch die Transparenz – also die genaue Auflistung aller Inhaltsstoffe mitsamt der Mengenangaben auf der Verpackung oder in der Packungsbeilage.

Preis

Die Produkte weisen teils deutlich Preisunterschiede auf. Diese lassen sich manchmal mit der Wirksamkeit begründen. In einigen Fällen wirkt die Preisgestaltung allerdings vollkommen willkürlich gewählt zu sein. Deshalb ist uns in unserem Test wichtig, dass ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vorliegt und wir Ihnen kein überteuertes Mittel gegen Haarausfall empfehlen.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen können nicht nur unangenehm sein sondern im schlimmsten Fall sogar chronische Krankheiten oder gar den Tod mit sich bringen. Im Test haben wir solch schwerwiegende Nebenwirkungen in keinem Mittel gegen Haarausfall ausmachen können. Dennoch ist uns wichtig, dass unsere Testsieger so wenige Nebenwirkungen wie möglich aufweisen.

Kundenbewertungen

Die Kundenbewertungen stellen eine wichtige Informationsquelle dar. Sie zeigen auf, wie wirksam ein Mittel gegen Haarausfall tatsächlich ist und welche Personen besonders von dem entsprechenden Produkt profitieren können. Deshalb fließen auch die von anderen Käufern abgegebenen Bewertungen in unsere Testergebnisse ein.

Warum viele Mittel wirkungslos sind

Wirkungslose Mittel gegen Haarausfall

Immer wieder berichten Menschen mit Haarausfall, dass das Mittel, dass sie dagegen einsetzen, nicht wirke. Das kann natürlich damit zusammenhängen, dass das verwendete Präparat nicht für die vorliegende Art des Haarverlustes geeignet ist. Dazu kommt es vor allem dann, wenn der Haarausfall von keinem Arzt diagnostiziert wurde.

Manch ein Anti-Haarausfall-Produkt kann aber auch tatsächlich völlig wirkungslos sein. Erkennbar ist das etwa an durchgehend negativen Rezensionen. Bei einem Mittel gegen Haarausfall können unter anderem eine geringe Wirkstoffdosierungen oder die Verwendung unzureichender Wirkstoffe der Grund für die Wirkungslosigkeit sein. In einigen Fällen liegt es allerdings auch an einer billigen Herstellungsweise.

Verschiedene Mittel gegen Haarausfall

Sie haben es vielleicht schon geahnt: Es gibt verschiedene Präparate gegen Haarausfall. Bereits in unserem Test haben wir Ihnen verschiedene Mittel gegen Haarausfall mit unterschiedlichen Wirkstoffen und Wirkungsweisen vorgestellt. Nun möchten wir noch etwas genauer darauf eingehen. Schließlich bestimmt die Art des Mittels darüber, ob es Ihnen helfen kann.

Minoxidil

Minoxidil ist ein Arzneistoff, der als Mittel gegen Haarausfall in einer zwei- bis fünf-prozentigen Dosierung in Deutschland rezeptfrei erhältlich ist. Eine Dosierung von zehn Prozent bedarf hingegen eines Rezepts. Eingesetzt wird Minoxidil zur Behandlung androgenetischer Alopezie und ist in Form von Schaum und in Form einer Lösung erhältlich.

Ein Beispiel für eine Mioxidil-haltige Lösung ist Regaine. Frauen wenden den Wirkstoff in der Regel in Form einer zweiprozentigen Lösung an, während Männer bei diesem Mittel gegen Haarausfall die Wahl zwischen einem fünf-prozentigen Schaum und einer fünf-prozentigen Lösung haben.

Biotin

Biotin ist Vitamin B7 und hat viele verschiedene Funktionen im menschlichen Körper. Unter anderem dient es dem Erhalt normaler Haare. Da Biotin durch die Nahrung aufgenommen werden muss, aber nur in geringen Mengen in Nahrungsmitteln enthalten ist, leiden manche Menschen unter einem Biotinmangel. Dieser kann Haarausfall zur Folge haben.

Ein Biotinmangel kann aber auch durch die Einnahme von bestimmten Medikamenten, etwa von Epilepsie-Medikamenten, auftreten. Liegt ein solcher Mangel vor, kann die zusätzliche Einnahme von Biotin in Form bestimmter Mittel gegen Haarausfall sinnvoll sein. Oft enthalten diese Präparate noch weitere Nährstoffe, deren Mangel für Haarausfall verantwortlich sein kann.

Finasterid

Auch Finasterid ist ein 5-alpha-Reduktase-Hemmer und wirkt als solcher. Damit kann es erblich bedingten Haarausfall therapieren. Allerdings ist dieser Wirkstoff ausschließlich für Männer geeignet. Frauen und ganz besonders Schwangere sollten mit Finasterid-haltigen Präparaten nicht in Berührung kommen. Erste Ergebnisse erzielt das Mittel gegen Haarausfall erst nach einigen Monaten der Anwendung – Sie müssen sich also in Geduld üben.

Thiocyanat

Der körpereigene Stoff Thiocyanat ist in einigen Fällen für Haarausfall verantwortlich. Deshalb gibt es inzwischen Seren, die diesen Stoff enthalten und so dem Haarverlust entgegenwirken sollen. Es soll sogar Geheimratsecken aufhalten können. Dafür muss es allerdings mindestens vier Wochen lang eingenommen werden. Besonders zu Beginn der Anwendung dieser Mittel gegen Haarausfall kann es zu einem verstärkten Haarausfall kommen.

Alfatradiol

Alfatradiol ist ein sogenannter 5-alpha-Reduktase-Hemmer. Er hemmt das Enzym 5-alpha-Reduktase, das Testosteron in Dihydrotestosteron umwandelt. Das Dihydrotestosteron spielt eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von androgenetischem Haarausfall.

So soll das Alfatradiol dem erblich bedingten Haarausfall entgegenwirken. Anders als Finasterid kann dieses Mittel gegen Haarausfall aus der Gruppe der 5-alpha-Reduktase-Hemmer auch von Frauen verwendet werden. Die Anwendung erfolgt in der Regel durch das äußerliche Auftragen.

Welche Alternativen gibt es?

Neben den bereits genannten Präparaten, die entsprechende Nähr- und Wirkstoffe enthalten, gibt es natürlich auch medizinische und alternative Methoden, dem Haarverlust entgegenzuwirken. Sie sind teilweise mit mehr Aufwand verbunden oder versprechen nur bedingte Erfolge bei der Behandlung. Dennoch möchten wir Ihnen auch diese Möglichkeiten, die Ihnen als Mittel gegen Haarausfall zur Verfügung stehen, nicht vorenthalten.

Spritzen

Wer keine Angst vor Spritzen hat und nach einem hilfreichen Mittel gegen Haarausfall sucht, der kann es mit Spritzen versuchen. Genauer besteht die Möglichkeit, Eigenblut zu spritzen oder eine Mesotherapie durchzuführen.

Bei der Mesotherapie spritzt der Arzt Vitamine, Antioxidantien, Mineralien oder Spurenelemente – beispielsweise Biotin, Dexpanthenol oder Coenzym Q10 – direkt in die Kopfhaut. Bei der Eigenblut- oder PRP-Therapie wird dem Körper plättchenreiches Blutplasma entnommen, das im Anschluss in die Haarwurzeln injiziert wird.

Das Plasma enthält Proteine in konzentrierter Form sowie Wachstumsfaktoren, die zur Zellregeneration in der Kopfhaut beitragen. Diese Mittel gegen Haarausfall werden inzwischen häufig eingesetzt – die Wirksamkeit kann bislang allerdings nur beschränkt nachgewiesen werden.

Microneedling

Beim Microneedling werden die Haarwurzeln ganz gezielt mit winzigen Nadeln stimuliert und so zum Wachstum angeregt. Die Nadeln verursachen minimale Verletzungen, die anschließend vernarben. Rund um dieses vernarbte Gewebe können dann neue Haarwurzeln entstehen – das Haarwachstum nimmt zu, die Haare werden dicker und verdichten sich. Somit handelt es sich hier um eine effektives, aber aufwendiges Mittel gegen Haarausfall.

Laserbehandlung

Bei der Laserbehandlung strahlen bis zu 200 Laserdioden Laserlicht aus dem Infrarot-Wellenlängenbereich in die Kopfhaut ein. Dadurch sollen die Mitochondrien zu ihrer maximalen Aktivität angeregt werden. Das wiederum soll die Stoffwechselaktivität der Haarwurzeln erhöhen und zu einer Kräftigung dieser führen. Dies wirkt Haarausfall zumindest entgegen – ob es als Mittel gegen Haarausfall dazu verhilft, den Haarverlust rückgängig zu machen, ist jedoch fraglich.

Haartransplantation

Wenn nichts mehr hilft, besteht immer noch die Möglichkeit einer Haartransplantation. Bei diesem Mittel gegen Haarausfall werden Haare an anderen behaarten Körperstellen entnommen und anschließend an der Stelle verpflanzt, an der der Haarausfall besteht. Mögliche Methoden sind:

  • Streifen & Einsetzung Mini/Micrografts (MMG)
  • Punch
  • Grosspunch-Methode
  • Streifenentnahme & Einsetzung follikularer Einheiten
  • Follicular Unit Extraction (FUE)

Hausmittel

Natürlich gibt es auch einige Hausmittel, die bei Haarausfall helfen können. So beispielsweise die Aloe Vera, die abgestorbene Hautzellen entfernt, viele Enzyme enthält und das Haarwachstum beschleunigen soll. Weiterhin gilt auch eine Maske aus Ei und Milch als effektives Mittel gegen Haarausfall. Die Maske enthält nicht nur viele Proteine sondern ist auch reich an Omega-6-Fettsäuren, Vitamin B12, Zink und Eisen und stärkt so die Haarwurzeln.

Um die Haarfollikel zu stimulieren und so die Durchblutung der Kopfhaut zu erhöhen, die wiederum ein gesteigertes Haarwachstum zur Folge haben kann, können Sie auch Kopfmassagen mit ätherischen Ölen durchführen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass diese alternativen Mittel gegen Haarausfall bei krankheitsbedingtem Haarausfall mit aller Wahrscheinlichkeit nicht helfen werden.

Warum sollte man nicht auf Mittel gegen Haarausfall verzichten?

Warum sollte man nicht auf Mittel gegen Haarausfall verzichten

Sie sind nicht gezwungen, Anti-Haarausfall-Produkte zu nutzen. In Anbetracht der Folgen, die verstärkter Haarverlust jedoch mit sich bringt, ist es sinnvoll, passende Mittel gegen Haarausfall einzusetzen. So können Sie verhindern, dass sich auf Ihrem Kopf kahle Stellen entwickeln.

Was sagt die Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest hat in der Vergangenheit einen Mittel gegen Haarausfall Test durchgeführt und dabei festgestellt, dass einige Präparate keine oder lediglich eine geringfügige Wirkung haben. So auch Koffein-Shampoos. Als hilfreich werden hingegen die Medikamentenwirkstoffe Finasterid und Minoxidil beschrieben. Sie sollen den Haarausfall verlangsamen können.

Mittel gegen Haarausfall – Die richtige Anwendung

Entscheiden Sie sich für eines der Präparate aus unserem Test, ist eine regelmäßige Anwendung von großem Vorteil. Alle Mittel können nur die entsprechenden Ergebnisse erzielen, wenn die Behandlung langfristig erfolgt. Die Dosierung der Mittel gegen Haarausfall unterscheidet sich teilweise sehr stark und sollte individuell geprüft werden.

Das sollten Sie vor der Anwendung beachten

Bevor Sie mit der Anwendung beginnen, sollten Sie sich umfassend über das infrage kommende Mittel gegen Haarausfall informieren. Besteht ein Risiko für Nebenwirkungen? Haben Sie eine Allergie auf einen der Inhaltsstoffe? Ist das Produkt ausschließlich für Frauen oder nur für Männer geeignet? All das sind ausschlaggebende Kriterien, die einer Verwendung im Wege stehen können.

Ist eine ärztliche Untersuchung vorher sinnvoll?

Verlieren Sie täglich mehr als 100 Haare oder können Sie vielleicht schon kahle Stellen auf Ihrem Kopf entdecken? Dann leiden Sie vermutlich an Haarausfall. Die Frage ist nur, an welcher Art von Haarausfall. Beantworten kann dies nur ein Arzt, der die nötigen Untersuchungen durchführt. Die Art des Haarausfalls zu kennen ist vor der Anwendung von einem Mittel gegen Haarausfall enorm wichtig, da Sie nur so Ergebnisse erzielen können.

Erfahrungen und Erfahrungsberichte

Mittel gegen Haarausfall Erfahrungen Erfahrungsberichte

Im Zuge unserer Internetrecherche zum besten Mittel gegen Haarausfall konnten wir einige Erfahrungen zu den verschiedenen Mitteln lesen und auswerten. Viele Rezensionen enthielten positives Feedback. Allerdings gab es auch einige Berichte, in denen von einer ausbleibenden Wirkung oder sogar von Nebenwirkungen berichtet wurde. Die Erfahrungen und Meinungen sind natürlich immer stark von dem Mittel gegen Haarausfall und dessen Inhaltsstoffe abhängig, das verwendet wurde.

Gibt es offizielle Tests und Studien

Nicht nur Stiftung Warentest und Ökotest haben Präparatel gegen Haarausfall getestet. Auch die Medizin geht den Behandlungsmöglichkeiten des Haarverlustes nach. Daher gibt es teils umfangreiche Studien zu den verschiedenen Haarausfallarten sowie zu den Präparaten.

Besonders gut erforscht sind bislang Finasterid und Minoxidil. Doch auch Nährstoffe wie Biotin oder Zink, die im Zusammenhang mit Haarausfall stehen, wurden in vielen Studien behandelt. So sind zumindest die Inhaltsstoffe der Mittel gegen Haarausfall in den meisten Fällen in ihrer Wirksamkeit geprüft.

Wo können Sie Mittel gegen Haarausfall kaufen?

Präparate gegen Haarausfall gibt es fast überall zu kaufen. In den Apotheken und Online-Apotheken lassen sich die Finasterid- und Minoxidil-haltigen Mittel finden, während Sie die meisten anderen Mittel gegen Haarausfall auch in Drogerien, in Onlineshops und direkt beim Hersteller kaufen beziehungsweise bestellen können.

Was sollten die Produkte durchschnittlich kosten?

Der Preis ist stark davon abhängig, um welches Präparat es sich handelt. Arzneimittel, die Finasterid oder Minoxidil enthalten, sind meist teurer, als einfache Nährstoffpräparate mit Biotin, Zink und Eisen. Die hier auftretenden Preisunterschiede sind vor allem auf die enthaltenen Inhaltsstoffe, auf deren Dosierung und auf die Qualität sowie die Herstellung der Mittel gegen Haarausfall zurückzuführen.

Haben Mittel gegen Haarausfall Nebenwirkungen?

Mittel gegen Haarausfall Nebenwirkungen Risiken

Es gibt einige Arzneimittel, die Nebenwirkungen mit sich bringen können. Dazu zählen ganz klar Minoxidil und Finasterid. Finasterid, das ausschließlich von Männern verwendet werden darf, kann etwa zu sexuellen Dysfunktionen führen. Minoxidil, das auch Frauen nutzen können, kann hingegen mit Hautreizungen und -rötungen sowie mit einem übermäßigen Haarwachstum einhergehen. Vitamin- und nährstoffhaltige Mittel gegen Haarausfall haben indes nur selten Nebenwirkungen. Sollten solche auftreten, ist das meist auf eine Unverträglichkeit zurückzuführen.

Wer sollte auf die Anwendung verzichten?

Anti-Haarausfall-Produkte sollten ausschließlich genutzt werden, wenn ein übermäßiger und ungesunder Haarverlust besteht. Sind Sie gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch, sollten Sie das jeweilige Mittel gegen Haarausfall ebenfalls nicht nutzen. Ein klares Verbot besteht bei der Einnahme von Finasterid für Frauen.

Häufig gestellte Fragen

Bei unserer Recherche sind wir immer wieder auf dieselben Fragen von Betroffenen gestoßen. Diese wollen wir im Folgenden ausführlich beantworten, um sie vollumfänglich über Mittel gegen Haarausfall aufzuklären.

Welches Vitamin fehlt bei Haarausfall?

Ein Mangel an Vitamin B7 (Biotin) kann zu Haarausfall führen. In der Regel genügt es, die Biotin-Zufuhr zu erhöhen, um dem Haarverlust entgegenzuwirken. In unserem Test finden Sie einige Mittel gegen Haarausfall, die diesen Vitalstoff in einer hohen Dosierung enthalten.

Welches Hausmittel hilft gegen Haarausfall bei Frauen?

Natürliche Mittel, die gegen Haarausfall helfen sollen, sind feuchtigkeitsspendendes Kokosöl, Aloe Vera und Arganöl. Auch Apfelessig, Bockshornklee, Brennnessel und sogar Bier können bei Haarausfall behilflich sein. Allerdings gilt dies nicht, wenn ein krankheitsbedingter Haarverlust vorliegt. Ist eine Erkrankung der Auslöser für den Haarverlust, werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem höher wirksamem Mittel gegen Haarausfall greifen müssen.

Warum haben Frauen Haarausfall?

Die Ursachen für Haarausfall bei Frauen sind häufig ähnlich wie die Ursachen von Haarausfall bei Männern. So kann es auch bei Frauen zu erblich bedingtem Haarausfall kommen. Auch diffuser und kreisrunder Haarausfall sind nicht auf die männliche Bevölkerung beschränkt. Weiterhin besteht natürlich immer die Möglichkeit, dass ein Nährstoffmangel vorliegt, der den Haarausfall hervorruft.

Welche Tabletten/Nahrungsergänzungsmittel sind gut für das Haarwachstum?

Vitamin B3, B5 und B6 tragen zu einer starken Haarstruktur bei und aktivieren den Zellstoffwechsel. Biotin ist eines der wichtigsten Vitamine für die Haare und auch Eisen sowie Zink werden für das gesunde Haarwachstum benötigt. Im Idealfall enthält das Mittel gegen Haarausfall also diese sechs Nährstoffe.

Kann man von der Pille Haarausfall bekommen?

Hormone und Hormonschwankungen können zu Haarausfall führen. Die meisten Pillen enthalten sogenannte Gestagene. Das sind künstliche Hormone, die nicht im Körper vorkommen und wie männliche Hormone wirken. So kann es bei Frauen, deren Haarwurzeln aus genetischen Gründen empfindlich auf männliche Sexualhormone reagieren, zu Haarausfall führen. Unter Umständen kann Haarausfall aber auch erst nach dem Absetzen der Pille auftreten.

Mittel gegen Haarausfall Fazit

Es gibt viele Mittel gegen Haarausfall, die eingenommen oder auf die Kopfhaut aufgetragen werden können. Welches davon das Richtige für Sie ist, ist davon abhängig, unter welcher Art des Haarausfalls Sie leiden. Idealerweise lassen Sie Ihre Symptome daher zunächst von einem Arzt abklären.

Liegt ein Mangel an Vitaminen oder Mineralstoffen vor, können entsprechende Präparate weiterhelfen – so auch unser Testsieger Best Hair Nutrition, der Ihr Haar mit Nährstoffen versorgt und es stärkt. Liegt der Grund für den Haarverlust hingegen in einer Erkrankung, werden Sie ein Finasterid- oder Minoxidil-haltiges Mittel gegen Haarausfall verwenden müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here