Magnesiumcitrat Test, Erfahrungen, Bewertung & Vergleich 2020

Banner-Top

Magnesiumcitrat ist zusammen mit weiteren Magnesiumverbindungen das in Deutschland am meisten verkaufte Nahrungsergänzungsmittel. Grund hierfür ist ein weitverbreiteter Magnesiummangel, der sich in unangenehmen Wadenkrämpfen, Müdigkeit, Kopfschmerzen und einigen weiteren Beschwerden äußert. Immer mehr Verbraucher greifen daher zu Magnesiumpräparaten, um einen Magnesiummangel auszugleichen. 

Das große Interesse an Magnesiumpräparaten und das vielfältige Angebot waren für uns Anlass, 10 der beliebtesten Produkte mit Magnesium Citrat einem eingehenden Test zu unterziehen und anhand definierte Kriterien miteinander zu vergleichen. In diesem Ratgeber mit ausführlichem Test erfahren Sie, welches Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesiumcitrat wirklich sein Geld wert ist.

   Vergleichssieger
 Vit4ever TabelleFeel Natural TabelleGloryFeel Magnesiumcitrat Tabelle
ProduktVit4ever
Feel Natural
GloryFeel
Merkmale Laborgeprüft
Ohne Zusätze
Ohne Zusätze
Hohe Qualität
Hohe Quaität
Vitamin B6 & B12
Laborgeprüft
Mögliche RisikenKEINE NebenwirkungenKEINE Nebenwirkungen KEINE Nebenwirkungen
Inhalt600 g365 Kapseln180 Kapseln
Dosierung4,5 g täglich1 Kapsel täglich3 Kapseln täglich
Reicht für
ca. 4 Monate1 Jahr60 Tage
Preis
16,90 Euro16,99 Euro12,97 Euro
Bewertung⭐⭐⭐⭐ ☆
4/5
⭐⭐⭐⭐ ☆
4/5
⭐⭐⭐⭐⭐
5/5
VerlinkungJetzt bei Amazon bestellen ButtonJetzt bei Amazon bestellen ButtonJetzt bei Amazon bestellen Button
Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Platz 1: GloryFeel Magnesiumcitrat hochdosiert

Testsieger #1
GloryFeel Abbild
GloryFeel
  • 400 mg elementares Magnesium
  • Enthält Vitamin B6 und B12
  • Laborgeprüft

400 mg elementares Magnesium kombiniert mit dem wichtigen Vitamin B12 und B6 liefert eine Tagesdosis von nur drei veganen Kapseln des GloryFeel Premium Magnesiumcitrat. Die Verwendung von Tri-Magnesium Dicitrat ermöglicht diese hohe Dosierung mit elementarem Magnesium. Tri-Magnesium Dicitrat enthält mit 16% doppelt so viel Magnesium, wie herkömmliches Citrat mit einem Magnesiumgehalt von 8%.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Tri-Magnesium Dicitrat nur in geringem Maße als abführend gilt. Diese Magnesiumverbindung beeinflusst die Verdauung nur in sehr seltenen Fällen. Die Kombination von Magnesium mit den Vitaminen B6 und B12 sorgt für eine schnelle Aufnahme und Verwertbarkeit des Magnesiums. Hergestellt werden diese Magnesium Tabletten unter Einhaltung hohe Sicherheits- und Qualitätsstandards in Deutschland.

Eine Dose enthält 180 Kapseln, deren Magnesium- und Vitamingehalt regelmäßig von unabhängigen Laboren geprüft wird. Bei Einnahme der empfohlenen Tagesdosis von 3 Kapseln reicht eine Dose für volle 60 Tage oder 2 Monate. Die bisherigen Käufer sind bis auf einen verschwindend geringen Anteil mit der Wirkung der GloryFeel Magnesiumcitrat Kapseln sehr zufrieden. Auch die Verträglichkeit wird als sehr gut bewertet.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: GloryFeel
  • Inhalt: 180 Kapseln
  • Verzehrempfehlung: 3x täglich
  • Preis: 12,97 Euro
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Platz 2: Feel Natural

Platz #2
Feel Natural Abbild
Feel Natural
  • 400 mg elementares Magnesium
  • Ohne künstliche Zusatzstoffe
  • Hohe Qualität

Eine Dose von Feel Natural enthält 365 Magnesium Kapseln mit hoch dosiertem elementaren Magnesium. Eine vegane Kapsel enthält 400 mg Magnesium, sodass die Einnahme von einer Kapsel mit Magnesiumcitrat täglich ausreicht, um den Körper mit einer ausreichenden Menge dieses wichtigen Mineralstoffs zu versorgen. Eine Dose des Feel Natural Magnesiumpräparates reicht somit für ein ganzes Jahr. Hergestellt werden die Kapseln unter Einhaltung hoher Sicherheits- und Qualitätsstandards in Deutschland.

Der Hersteller verzichtet auf Trennmittel, Magnesiumstearat, Aromen, Farb- oder Konservierungsstoffe und verwendet pflanzliche Kapselhüllen. Free natural Kapseln sind daher zu 100 % für Veganer geeignet. Dieses Magnesiumpräparat erhält von den meisten Käufern sehr positive Bewertungen. Nur wenige sind mit diesem Produkt und seiner Wirkung nicht zufrieden.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Vita Naturalis
  • Inhalt: 365 Kapseln
  • Verzehrempfehlung: 1 Kapsel
  • Preis: 16,99 Euro
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Platz 3: Vit4ever Magnesiumcitrat Pure

Platz #3
Vit4ever Abbild
Vit4ever
  • Reines Pulver
  • Laborgeprüft
  • Hohe Qualität

Vit4ever Magnesium Pure ist eines der bestplatzierterten Magnesiumcitrat Pulver in unserem Test. Ein Beutel enthält 600 g zu 100 % reines Citratpulver. Der Hersteller empfiehlt die Einnahme von 3 Messlöffeln oder insgesamt 4,5 Gramm des Pulvers täglich, dass in Wasser oder Saft aufgelöst getrunken werden kann. Diese Tagesration entspricht 360 mg reinen Magnesiums. Ein Messlöffel für die exakte Dosierung wird mitgeliefert.

Der Beutel Inhalt ergibt rund 130 Tagesportionen Magnesium Citrat und reicht für die Versorgung mit Magnesium für gut vier Monate. Laut Hersteller Vit4ever ist dieses Pulver zu 100 % vegan und wird kontinuierlich von unabhängigen Laboren geprüft. Es enthält keine Laktose, kein Gluten oder Konservierungsstoffe.

Zudem verzichtet der Hersteller auf Magnesiumstearat, Trennmittel, Aromen, Farbstoffe, Stabilisatoren, Füllstoffe, Gelatine und auf gentechnisch veränderte Rohstoffe. Vit4ever Magnesium Pure ist ein bei Käufern beliebtes Magnesiumpräparat mit einer guten Wirkung und guten Verträglichkeit. Nur wenige kritisieren, dass dieses Pulver schlecht löslich ist.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Vit4ever
  • Inhalt: 600 g Pulver
  • Verzehrempfehlung: 3 Messlöffel (4,5 g) täglich
  • Preis: 16,90
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Platz 4: AAVALABS

Platz #4
AAVALABS Abbild
AAVALABS
  • Veganfreundlich
  • Hohe Bioverfügbarkeit
  • Frei von Zusatzstoffen

Die Magnesiumcitrat Kapseln des finnischen Herstellers AAVALABS enthalten nach Angabe des Herstellers pro Stück 400 mg Magnesium. Bei der Herstellung verzichtet AAVALABS auf gentechnisch veränderte Rohstoffe und nutzt pflanzliche Kapselhüllen. Die AAVALABS Magnesium Kapseln sind daher zu 100 % vegan. Empfohlen wird je nach persönlichem Bedarf die Einnahme von 1 bis 2 Kapseln täglich mit viel Flüssigkeit.

Der Doseninhalt von 180 Kapseln reicht somit für eine Magnesiumversorgung über einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten. Die meisten Käufer sind mit diesem Präparat sehr zufrieden. Eine einige wenige bemängeln jedoch, dass die Angabe der Magnesiumdosierung unklar oder sogar irreführend ist.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: AAVALABS
  • Inhalt: 180 Kapseln
  • Verzehrempfehlung: 1 – 2 Kapseln täglich
  • Preis: 16,99
  • Herstellung in: EU
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Platz 5: Magnesium Pur Magnesiumcitrat Pulver

Platz #5
Magnesium Pur Abbild
Magnesium Pur
  • Reines Pulver
  • Gute Verträglichkeit
  • Frei von Zusatzstoffen

Das Magnesiumcitrat Pulver von Magnesium Pur wird in einer dicht wiederverschließbaren Dose mit 300 g Inhalt geliefert. Laut Hersteller handelt es sich um reines Präparat, das weder Füllstoffe noch Süßungsmittel, Aromen oder Trennmittel oder gentechnisch veränderte Rohstoffe enthält. Empfohlen wird die Einnahme von 3,5 Gramm Pulver pro Tag mit reichlich Flüssigkeit. Diese Menge entspricht ca. 300 mg Magnesium.

Der Doseninhalt reicht aus, um die Versorgung mit Magnesium für einen Zeitraum von etwa 84 Tagen zu sichern. Hergestellt wird dieses reine Magnesiumpräparat gemäß den aktuellen HACCP Standards in Deutschland. Der überwiegende Teil der bisherigen Käufer ist mit der Wirkung dieses Magnesiumcitrat und seiner Verträglichkeit sehr zufrieden. Einige wenige bemängeln jedoch, dass sich das Pulver nur schlecht auflöst und einen unangenehmen Eigengeschmack hat.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Magnesium Pur
  • Inhalt: 300 g
  • Verzehrempfehlung: 3,5 g täglich
  • Preis: 14,90 Euro
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Platz 6: Doppelherz System

Platz #6
Doppelherz Abbild
Doppelherz
  • Enthält Vitamin B6 und C
  • Gute Bioverfügbarkeit
  • Leckerer Geschmack

Doppelherz System MAGNESIUM 400 CITRAT enthält eine Kombination aus Magnesiumcitrat und den Vitaminen B6 und C. Hierbei handelt es sich um ein Granulat, das in Wasser aufgelöst und getrunken wird. Eine Packung Doppelherz System enthält 40 Portionsbeutel mit je 2,7 g Trimagnesiumcitrat, von denen täglich ein Beutel eingenommen werden soll. Der Inhalt eines Beutels entspricht 400 mg Magnesium. Der Packungsinhalt reicht für eine 40-tägige Versorgung mit Magnesium.

Doppelherz empfiehlt sein Präparat zur gezielten Versorgung bei einem Magnesiummangel. Für dieses Magnesiumpräparat liegen zurzeit erst wenige Kundenbewertungen vor, in denen sich die meisten Käufer jedoch zufrieden mit der Wirkung und Verträglichkeit dieses Präparates äußern.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Queisser Pharma GmbH & Co.
  • Inhalt: 40 Portionsbeutel
  • Verzehrempfehlung: 1 Beutel täglich
  • Preis: 13,79 Euro
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Platz 7: Luondu Magnesiumcitrat Kapseln

Platz #7
Luondu Abbild
Luondu
  • 360 mg elementares Magnesium
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Ohne künstliche Zusatzstoffe

Luondu verspricht für seine Magnesiumcitrat Kapseln eine extra hohe Magnesiumdosierung. Eine Kapsel enthält 750 mg Citrat, die 120 mg elementarem Magnesium entsprechen. Die versprochene hohe Dosierung wird daher nur bei der empfohlenen Tagesdosis von 3 Kapseln erreicht. Erfreulich ist, dass der Hersteller auf Zusatzstoffe wie Magnesiumstearat verzichtet. Die Kapselhülle besteht aus Zellulose, sodass die Luondu Kapseln zu 100 % vegan sind.

Eine Dose enthält 180 Kapseln und reicht bei Einnahme der empfohlenen Tagesdosis für insgesamt 60 Tage. Die Wirkung dieses in Deutschland hergestellten Präparates kann die meisten Käufer überzeugen. Einige Käufer zeigen sich jedoch enttäuscht, dass die versprochene hohe Dosierung nur bei der Einnahme von 3 Kapseln täglich erreicht wird.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Luondu
  • Inhalt: 180 Kapseln
  • Verzehrempfehlung: 3 x 1 Kapsel täglich
  • Preis: 14,79 Euro
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 8: Nu U Nutrition

Platz #8
Nu U Nutrition Abbild
Nu U Nutrition
  • 360 mg elementares Magnesium
  • Laborgeprüft
  • Hochdosiert

Eine Tagesdosis der Nu U Nutrition Magnesium Kapseln liefert 2.250 mg Magnesiumcitrat mit insgesamt 360 mg elementarem Magnesium. Das Magnesium wird laut Herstellerangaben von einem unabhängigen Labor regelmäßig geprüft. Die Kapseln sind frei von schädlichen Zusatzstoffen, Allergenen und gentechnisch veränderten Rohstoffen. Das Präparat ist zu 100 % vegan.

Eine Dose enthält 240 Kapseln, die bei Einnahme der empfohlenen Tagesdosis von 3 Kapseln insgesamt ausreichen, um für einen Zeitraum von 80 Tagen die Versorgung mit Magnesium sicherzustellen. Hergestellt wird dieses Präparat in Deutschland gemäß den aktuellen GMP-, ISO 9001- und HACCP-Standards. Trotz der hohen Reinheit sind nicht alle Käufer zufrieden und bemängeln insbesondere eine unsaubere Verarbeitung der Kapseln.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Nu U Nutrition Limited
  • Inhalt: 180 Kapseln
  • Verzehrempfehlung: 3 x 1 Kapsel täglich
  • Preis: 19,97 Euro
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 9: Vitasyg

Platz #9
Vitasyg Abbild
Vitasyg
  • Ausreichendes Preis-Leistungsverhältnis
  • Frei von Füll- und Zusatzstoffen
  • Süßer Geschmack

Vitasyg Tri-Magnesiumdicitrat Pulver ist das zweite pulverförmige Magnesiumcitrat in unserem Test. Eine Dose enthält 500 g Pulver, das laut Hersteller mindestens 15 % Magnesium enthalten soll. Bei der Herstellung werden keine Zusätze oder Füllstoffe verwendet. Empfohlen wird die Einnahme von 3 g Pulver täglich, das in Wasser oder Säften aufgelöst getrunken werden kann.

Eine Dose enthält somit etwa 170 Tagesportionen. Leider macht Hersteller keinerlei Angaben zur Herkunft dieses Präparates. Auffallend viele Käufer kritisieren, dass sich dieses Pulver nur schlecht auflöst und einen unangenehmen süßen Geschmack hat.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Vitasyg / TM10 GmbH
  • Inhalt: 500 g Pulver
  • Verzehrempfehlung: 3 g täglich
  • Preis: 18,99 Euro
  • Herstellung in: keine Angabe
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 10: Mount Natural Magnesiumcitrat

Platz #10
Mount Natural Abbild
Mount Natural
  • 320 mg elementares Magnesium
  • Hochdosiert
  • Frei von Zusatzstoffen

Je Tagesdosis enthalten die Mount Natural Premium Magnesium Kapseln 2000 mg Magnesiumcitrat und insgesamt 320 mg elementares Magnesium. Eine Dose enthält 240 vegane Kapseln, die laut Hersteller frei von Zusatzstoffen, Aromen, Farbstoffen und Stabilisatoren sind. Hergestellt werden die Kapseln unter ständiger Laborkontrolle in Deutschland.

Positiv ist, dass die zu 100 % veganen Kapseln relativ klein sind und gut geschluckt werden können. Empfohlen wird die Einnahme von 4 Kapseln täglich mit viel Flüssigkeit. Der Doseninhalt reicht somit für 60 Tage. Viele Käufer bemängeln bei diesem Präparat, dass wegen der geringen Dosierung mindestens 4 Kapseln täglich eingenommen werden müssen, um eine hohe Dosis Magnesium zu erreichen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Mount Natural
  • Inhalt: 240 Kapseln
  • Verzehrempfehlung: 4 x 1 Kapsel täglich
  • Preis: 19,95 Euro
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Was ist Magnesiumcitrat?

Magnesiumcitrat ist chemisch gesehen das Magnesiumsalz der Zitronensäure. Es wird oft auch als organisches Magnesium bezeichnet, da es vom Körper gut aufgenommen und verwertet werden kann. Wissnschaftler sprechen hier von einer guten Bioverfügbarkeit. Es liefert dem Körper wichtiges Magnesium für die Gesunderhaltung des Nervensystems und die Muskelfunktion.

Fehlt Magnesium, zeigt sich dies zumeist in nächtlichen Wadenkrämpfen aber auch durch viele andere Beschwerden. Nahrungsergänzungsmittel mit diesem unverzichtbaren Mineralstoff können einen Magnesiummangel ausgleichen und einen Beitrag zur allgemeinen Gesunderhaltung leisten.

Was bewirkt Magnesiumcitrat?

Magnesium zählt zu den fünf wichtigsten Mineralstoffen für den menschlichen Körper. Es ist an mehr als 300 biochemischen Prozessen beteiligt und für die Produktion verschiedener Enzyme unverzichtbar. Die Wirkung des mit Magnesiumcitrateingenommenen Magnesium erstreckt sich auf viele Stoffwechselvorgänge.

Das Mineral ist wichtig für den Energiestoffwechsel, die Versorgung des Gehirns mit Glucose und die Regulierung des Blutdrucks. Magnesium ist an der Steuerung der Muskelkontraktion und neuromuskulären Funktionen beteiligt. Es kann Herzrhythmusstörungen vorbeugen, nächtliche Muskelkrämpfe verhindern sowie Stress und Angstzustände lindern.

Wann tritt die Wirkung ein?

Wann die Wirkung von Magnesiumcitrat nach der Einnahme eintritt ist unter anderem abhängig von der Darreichungsform. Bei akuten Muskelkrämpfen wirken Brausetabletten oder Pulver, das in Wasser gelöst getrunken wird, oder Lutschtabletten innerhalb von ein paar Minuten. Nach der Einnahme von Kapseln dauert es etwas länger, bis eine Wirkung spürbar wird. Daher eignen sich Kapseln eher zur Vorbeugung.

Bei der Verwendung gegen Verdauungsbeschwerden oder eine anhaltende Müdigkeit dauert es ebenfalls einige Zeit, bis Sie eine Wirkung spüren werden. Durch die regelmäßige Einnahme kann in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung einem Magnesiummangel nachhaltig vorgebeugt werden.

Wie kam unser Magnesiumcitrat Test zustande?

Am Anfang unserer Tests haben wir zunächst alle benötigten Informationen über die von uns getesteten MagnesiumcitratProdukte im Internet und anderen Quellen recherchiert. Aufbauend auf diese Informationen konnten wir dann die Vergleichskriterien, in diesem Fall Wirkung, Preis, Kundenbewertungen und Herstellung, festlegen, anhand derer wir den Test durchgeführt haben.

Wirkung

Magnesiumcitrat Wirkung Wirkstoffe

Der entscheidende Punkt bei einem Präparat wie Magnesiumcitrat ist natürlich, ob ein Präparat gut, weniger gut oder gar nicht wirkt. Die Wirkung ist eines der wichtigsten Auswahlkriterien, für ein Nahrungsergänzungsmittel. Wie und ob ein Präparat wirkt oder nicht, ist daher auch in diesem Test ein wichtiges Vergleichskriterium gewesen. Es wurde entsprechend seiner Bedeutung bei der Gesamtbeurteilung der einzelnen Präparate gewichtet und berücksichtigt.

Preis

Bei unseren Recherchen stoßen wir immer auf kritische Äußerungen von Käufern zum Preis eines Produktes. Beispielsweise das ein Produkt seinen Preis nicht wert sei oder als schlicht überteuert empfunden wird. Der Preis für ein Produkt wie Magnesiumcitrat ist immer ein wichtiges Auswahlkriterium. Das gilt auch für uns. Daher berücksichtigen wir ebenfalls den Preis für die einzelnen Produkte und das sich daraus ergebende Preis-Leistungs-Verhältnis als Vergleichskriterium in unserem Test.

Kundenbewertungen

Erfreulicherweise geben immer mehr Käufer eine Bewertung für das von Ihnen gekaufte Produkt ab. Diese Käuferbewertungen sind für andere Interessenten ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Auswahl eines Nahrungsergänzungsmittels wie Magnesiumcitrat.

Ebenso können wir aus diesen Kundenmeinungen wertvolle Informationen gewinnen und uns einen guten Gesamtüberblick über ein Produkt bilden. Kundenbewertungen haben wir daher auch in diesem Test für unsere eigene Bewertung berücksichtigt.

Herstellung

Bei einigen Nahrungsergänzungsmitteln wie Magnesiumcitrat ist die Herkunft des Präparates oft nicht ersichtlich. Das Land, in dem ein Nahrungsergänzungsmittel hergestellt wird, spielt jedoch nach unserer Erfahrung eine wichtige Rolle für die Qualität und nicht zuletzt die Wirksamkeit.

In vielen Tests konnten wir feststellen, dass meist nur Präparate, die unter Einhaltung strenger Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen in Deutschland hergestellt wurden, mit ihrer ausgezeichneten Qualität und meist auch Wirkung überzeugen können und das halten, was Käufer zurecht erwarten.

Wofür ist Magnesiumcitrat gut?

Das Nahrungsergänzungsmittel Magnesiumcitrat ist grundsätzlich dazu geeignet, einen Magnesiummangel, der beispielsweise durch eine unausgewogene Ernährung hervorgerufen wurde, auszugleichen. Indem dem Körper sofort verwertbares Magnesium zur Verfügung gestellt wird, wird der Abbau des Magnesiums aus dem Knochen und aus dem Bindegewebe verlangsamt.

Allgemein wirkt Magnesium verdauungsfördernd, es ist wichtig für die Nervenfunktion und an vielen Stoffwechselvorgängen insbesondere am Proteinstoffwechsel beteiligt. Es kann helfen Angstzustände und Stress zu lindern und ist ein wichtiger Mineralstoff für die Regulierung des Blutdrucks.

Welche Folgen hat ein Magnesiummangel?

Das vielleicht auffälligste Zeichen für einen Magnesiummangel sind Muskelkrämpfe, insbesondere in den Waden, die meist in der Nacht nach einer sportlichen Betätigung oder einem langen Arbeitstag auftreten. Weitere Anzeichen für einen Magnesiummangel, der durch die Einnahme von Magnesiumcitrat ausgeglichen werden kann, sind eine ständige Müdigkeit und permanente Erschöpfung.

Hinzukommen möglicherweise Schwindelgefühle, die mit Herzrhythmusstörungen und Herzklopfen einhergehen können. Allgemein führt ein Magnesiummangel zu einer geringeren Leistungsfähigkeit und oft Kopfschmerzen. Auch eine unerklärliche innere Unruhe und Verdauungsprobleme können Anzeichen für einen Magnesiummangel sein.

Für wen ist Magnesiumcitrat sinnvoll?

Grundsätzlich sollten Sie natürlich darauf achten, dass sie mit der Ernährung genügend Magnesium aufnehmen. Oft ist dies jedoch nicht immer möglich. Die Einnahme von Magnesiumcitrat ist insbesondere bei einer erhöhten körperlichen Belastung beispielsweise beim Sport sinnvoll.

Aber auch wenn sie unter Migräne oder regelmäßigen Kopfschmerzen leiden, können dies Anzeichen für einen Magnesiummangel sein, den sie durch die Einnahme von einem Magnesiumpräparat ausgleichen können. Ganz wichtig ist eine ausreichende Magnesiumzufuhr, wenn sie unter Diabetes leiden, in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie im fortgeschrittenen Alter, aber auch für Kinder und Jugendliche.

In welchen Lebensmitteln ist Magnesiumcitrat enthalten?

In Lebensmitteln ist praktisch kein Magnesiumcitrat enthalten, da es synthetisch hergestellt wird. In vielen Lebensmitteln ist jedoch Magnesium enthalten, das vom Körper sehr gut aufgenommen und verwertet werden kann. Gute Quellen für Magnesium sind Nüsse wie beispielsweise Haselnüsse, Walnüsse aber auch Mandeln verschiedene Gemüsesorten wie Brokkoli oder Mangold sowie Hühner und Geflügelfleisch enthalten diesen wichtigen Mineralstoffe.

Als eine der besten natürlichen Magnesiumquellen gilt Seetang. Seetang enthält nicht nur viel Jod, sondern je nach Art und Herkunft bis zu über 700 mg Magnesium je 100 g. Der Magnesiumgehalt von Datteln, Bananen oder Avocado ist dagegen mit 25 bis 50 mg deutlich geringer. Diese Früchte können aber dennoch wie Magnesiumpräparate einen Beitrag zur Versorgung leisten.

Darum halten viele Produkte nicht was sie versprechen

Bei unseren Tests mit Nahrungsergänzungsmitteln müssen wir immer wieder feststellen, dass einige Hersteller versuchen, mit minderwertigen Inhaltsstoffen oder einer zu geringen Dosierung der Wirkstoffe Kosten zu sparen und dennoch ihre Präparate zu hohen Preisen zu verkaufen.

Einigen Herstellern geht es nach unserer Erfahrung ganz einfach um einer Maximierung ihres Profits. Dies führt dazu, dass Nahrungsergänzungsmittel wie Magnesiumcitrat mit ihrer Wirkung und Verträglichkeit nicht überzeugen können und letztendlich nicht das halten, was die Hersteller für ihr Produkt versprechen.

Warum sollte man nicht auf Magnesiumcitrat verzichten?

Magnesiumcitrat ist bei einer Unterversorgung mit Magnesium unverzichtbar, um den Mangel zu beheben. Wenn sie beim Sport oder bei der Arbeit stark schwitzen, verlieren sie ganz automatisch viel wertvolles Magnesium, dass sie mit Magnesiumpräparaten umgehend wieder einnehmen können. Dadurch lassen sich Muskelkrämpfe, Müdigkeit und Kopfschmerzen aufgrund eines Magnesiummangels vermeiden.

Auch wenn sie unter Verdauungsbeschwerden leiden, kann ein hochwertiges Magnesium Citrat wie unser Testsieger helfen, diese Beschwerden zu lindern oder ganz abzustellen. Generell sind Magnesiumpräparate sinnvoll, da eine ausreichende Zufuhr über die Ernährung kaum möglich ist.

Was sagt die Stiftung Warentest?

Einen eigenen Test mit Magnesiumcitrat hat die Stiftung Warentest bisher noch nicht durchgeführt. In einem Artikel vom Dezember 2016 hat sich das Testinstitut jedoch allgemein mit dem Thema auseinandergesetzt. Stiftung Warentest hat damals festgestellt, dass die Anbieter von Magnesiumpräparaten nicht zu viel versprechen und, dass die Wirkungen mittlerweile wissenschaftlich belegt worden sind.

Sobald Stiftung Warentest einen eigenen Test mit Magnesiumpräparaten durchgeführt hat, werden wir Sie umgehend darüber informieren und Ihnen die Testsieger vorstellen.

Magnesiumcitrat Erfahrungen und Bewertungen

Magnesiumcitrat Erfahrungen Bewertungen Erfahrungsberichte

Bei unseren Recherchen für diesen Test haben wir einige Erfahrungsberichte von Anwendern gefunden, die sich ausführlich mit Magnesiumcitrat, den Wirkungen und Nebenwirkungen befassen. Die Erfahrungen der Anwender sind überwiegend positiv.

Nur wenige berichten davon, dass sie keine Wirkung feststellen konnten oder unangenehmen Nebenwirkungen nach der Einnahme aufgetreten sind. Unserer Meinung nach ist eine gute oder ausbleibende Wirkung immer vom jeweiligen Präparat, dessen Inhaltsstoffen und der Sorgfalt bei der Herstellung abhängig.

Belegen offizielle Tests und Studien die Wirksamkeit?

Die Wirkung von Magnesiumcitrat und anderen Magnesiumverbindung auf den menschlichen Körper wurde in den vergangenen Jahren in zahlreichen klinischen Studien nachgewiesen. Dabei wurde unter anderem festgestellt, dass die Bioverfügbarkeit einzelner Verbindungen sehr unterschiedlich sein kann.

Eines der Ergebnisse dieser Studien ist gewesen, dass organische Magnesiumverbindungen wie beispielsweise Magnesiumglutamat oder -citrat deutlich besser aufgenommen werden kann als anorganischer Magnesiumverbindungen wie Magnesiumoxid, Magnesiumcarbonat und Magnesiumsulfat.

Welche Arten von Magnesiumcitrat gibt es?

Im Handel erhalten sie mittlerweile einige verschiedene Arten Magnesiumcitrat. Die häufigsten Darreichungsformen für diese Präparate sind Kapseln, Brausetabletten, Pulver, Lutschtabletten sowie Öle für die äußerliche Anwendung. Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Arten haben, zeigen wir Ihnen in den folgenden Abschnitten.

Kapseln

Wie die meisten Nahrungsergänzungsmittel erhalten Sie auch Magnesiumcitrat in Kapseln. Je nach Hersteller unterscheiden sich die Kapseln in ihrer Größe und Dosierung. Ein Vorteil ist, dass die Dosierung exakt vorgegeben ist. Daraus ergibt sich jedoch gleichzeitig der Nachteil, dass eine individuelle Anpassung der Dosierung nur in groben Schritten entsprechend der Dosierung der Kapseln vorgenommen werden kann. Ein weiterer Nachteil ist, dass nicht jeder die zum Teil sehr großen Kapseln gut schlucken kann.

Magnesiumcitrat Lutschtabletten

Lutschtabletten mit Magnesiumcitrat sind in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden. Ihr Vorteil ist, dass keine Flüssigkeit für die Einnahme benötigt wird. Die Tabletten werden einfach wie Bonbons solange gelutscht, bis sie sich vollständig aufgelöst haben. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Magnesium über die Mundschleimhäute schnell vom Körper aufgenommen wird und beispielsweise bei akuten Muskelkrämpfen oder Stress schnell Linderung verschaffen kann.

Pulver

Magnesiumcitrat Pulver ist ebenfalls sehr günstig. Der Vorteil ist, dass sie das Pulver individuell dosieren können. Allerdings ist die Dosierung mit einem Messlöffel oder Teelöffel nicht sehr genau. Aufgelöst in Wasser oder Saft kann das Magnesium schnell vom Körper aufgenommen werden und seine Wirkung entfalten.

Wie Brausetabletten zieht auch Magnesiumpulver Feuchtigkeit an. Ein weiterer Nachteil ist, dass Pulver eine sehr große Oberfläche hat, die mit dem Luftsauerstoff in Kontakt kommt. Daher ist das Pulver nach Anbruch der Verpackung in der Regel nicht mehr sehr lange haltbar.

Magnesiumcitrat Öl

Magnesiumcitrat Öl ist für die äußerliche Anwendung gedacht. Es wird bei einem erhöhten Bedarf beispielsweise bei Muskelkrämpfen auf die Haut der betroffenen Partien aufgetragen und leicht einmassiert. Durch die Haut kann das Magnesium ebenfalls sehr schnell aufgenommen werden und Muskelkrämpfe lösen. Nachteilig ist, dass die Hände nach der Anwendung gewaschen werden müssen, sodass Öle mit Magnesium kaum für unterwegs geeignet sind.

Brausetabletten

Magnesiumcitrat Brausetabletten

Magnesiumcitrat Brausetabletten sind in der Regel sehr günstig und einfach einzunehmen. Der Vorteil ist, dass das in Wasser oder einem Saft gelöste Citrat sehr schnell vom Körper aufgenommen wird und beispielsweise bei Muskelkrämpfen schnell Linderung vorschaftt.

Ein weiterer Vorteil ist die sehr einfache Dosierung. Ein Nachteil von Brausetabletten ist, dass sie Feuchtigkeit anziehen und in einer angebrochenen Verpackung gegebenenfalls verklumpen können und unbrauchbar werden, wenn sie unsachgemäß aufbewahrt werden.

Magnesiumcitrat Einnahme und Dosierung

Die Einnahme und Dosierung von Magnesiumcitrat ist sehr einfach. Achten Sie dennoch immer die Verzehrsempfehlung des Herstellers. Die normale Tagesdosis sollte 300 bis 400 mg Magnesium nicht überschreiten. 300 mg Magnesium entsprechen je nach Magnesiumgehalt des Präparates etwa 2 g Magnesium Citrat.

Wenn Sie stark Schwitzen, etwa bei einer anstrengenden körperlichen Arbeit oder intensivem Sport, kann die Dosierung gegebenenfalls erhöht werden. Mit dem Schweiß verlieren Sie durchschnittlich 100 bis 120 mg Magnesium pro Liter.

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Beim Kauf eines Nahrungsergänzungsmittels mit Magnesiumcitrat gibt es mehrere Punkte, auf die Sie bei der Auswahl achten sollten, damit Sie das für Ihren Bedarf optimale Präparat finden können. Empfehlenswert ist der Kauf eines reinen Präparates, das neben dem Magnesium keine weiteren Zusatzstoffe enthält. Vereinzelt können weitere Wirkstoffe wie beispielsweise Vitamine wie unserer Testsieger zeigt, eine sinnvolle Ergänzung sein.

Grundsätzlich ist der Kauf von Präparaten in Bio-Qualität, die in Deutschland hergestellt werden und eine ausreichend hohe Dosierung Magnesium enthalten. Wenn Sie Wert auf eine vegane Ernährung liegen und Kapseln bevorzugen, müssen Sie darauf achten, dass die Kapselhülle aus Cellulose hergestellt wird.

Welche Alternativen gibt es?

Im Handel sind mehrere Alternativen zu Magnesiumcitrat erhältlich. Am häufigsten sind die Magnesiumverbindungen Magnesiumoxid, Magnesiumcarbonat und Magnesiumsulfat. Welche Wirkung die beiden am häufigsten verkauften Alternativen zum Citrat haben, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten.

Reines Magnesium

Einige Hersteller werben damit, dass ihr Präparat reines Magnesium enthält. Meist handelt es sich dabei um flüssige Präparate in Trinkampullen oder kleinen Trinkflaschen, die verzehrfertig angeboten werden. Reines Magnesium ist jedoch ein Leichtmetall und für den Körper nicht verwertbar.

Das heißt, reines Magnesium ist nicht bioverfügbar. Nur organische und anorganische Magnesiumverbindungen wie Magnesiumcitrat oder Magnesiumcarbonat können vom Körper aufgenommen und verwertet werden. Achten Sie bei diesen Präparaten darauf, welche Magnesiumverbindung tatsächlich enthalten ist.

Magnesiumoxid

Magnesiumoxid ist eine häufig in Magnesiumpräparaten eingesetzte anorganische Magnesiumverbindung. Die Bioverfügbarkeit ist jedoch nachgewiesenermaßen geringer als die von Magnesiumcitrat. Beide Verbindungen in einem Präparat können sich jedoch ergänzen, da Magnesiumoxid besser in den Knochen eingelagert und ein Depot bilden kann als das Magnesiumsalz der Zitronensäure.

Für eine schnelle Wirkung sollten Sie daher das Citrat bevorzugen. Für die Vorbeugung und Speicherung des Magnesiums ist Magnesiumoxid besser geeignet.

Wo kann man Magnesiumcitrat kaufen?

Magnesiumcitrat kaufen Preis Preisvergleich

Magnesiumcitrat können sie in praktisch jeder Apotheke und in den meisten Drogeriemärkten wie dm oder Rossmann kaufen. Ein größeres Angebot und günstigere Preise finden Sie jedoch in Onlineshops, die diese Präparate führen und insbesondere bei Amazon.

Der Vorteil bei einem Kauf bei Amazon ist, dass Amazon nicht nur eine größere Auswahl zu günstigeren Preisen bietet, sondern, dass Sie Ihren Kauf innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen rückgängig machen können, wenn das Magnesium Citrat nicht Ihren Vorstellungen entspricht. Dazu sie müssen Sie das Präparat einfach nur zurückschicken. Sie erhalten dann umgehend den Kaufpreis erstattet.

Wo liegen die Produkte preislich?

Bei unseren Recherchen für diesen Test haben wir festgestellt, dass die Preise für Magnesiumcitrat je nach Darreichungsform zum Teil sehr unterschiedlich sind. Generell handelt es sich hierbei um ein relativ preiswertes Nahrungsergänzungsmittel. Für Kapseln müssen sie mit einem Preis von etwa 6 bis 10 Cent pro Kapsel oder etwa 12 bis 18 Euro für eine Dose mit 180 Kapseln rechnen.

Reines Citrat Pulver kostet zwischen drei bis 6 Euro je 100 g. Brausetabletten sind oft deutlich günstiger, jedoch müssen Sie bei Brausetabletten beachten, dass es sich meist um Präparate mit einem geringen Magnesiumgehalt und vielen weiteren Zusatzstoffen wie beispielsweise Süßungsmitteln handelt.

Kann Magnesiumcitrat Nebenwirkungen verursachen?

Neben Magnesiumcitrat können praktisch alle Magnesiumverbindungen als leichtes Abführmittel wirken und Durchfall verursachen. Bei einer extremen Überdosierung kann Magnesium eine Lähmung des zentralen Nervensystems bewirken. Diese Lähmung wird als Magnesiumnarkose bezeichnet. Einen Magnesiumnarkose führt zu einer muskulärer Schwäche, Hypotonie (niedrigen Blutdruck) und nicht selten zum Tod durch Herzstillstand.

Weitere mögliche Nebenwirkungen sind Blähungen, Magenkrämpfe, Übelkeit und Erbrechen sowie je nach den individuellen Voraussetzungen ein Ungleichgewicht im Elektrolythaushalt. Diese Nebenwirkungen verschwinden normalerweise innerhalb kurzer Zeit wieder, wenn Sie die Einnahme des Magnesium Citrat abbrechen.

Für wen ist die Anwendung nicht geeignet?

Bei gesunden Menschen mit einem erhöhten Bedarf an Magnesium ist die Anwendung von Magnesiumcitrat in der Regel unbedenklich, sofern das Präparat nicht überdosiert wird. Wenn Sie jedoch an einer schweren Nierenfunktionsstörung oder einem verlangsamtem Herzschlag, der sogenannten Bradykardie leiden, sollten Sie Magnesiumpräparate grundsätzlich nur nach einer Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen. Falls Sie nicht wissen, ob diese Erkrankungen bei Ihnen möglicherweise vorliegen, sollten Sie ebenfalls mit Ihrem Arzt vor der Einnahme von Magnesium sprechen

Wie wird Magnesiumcitrat hergestellt?

Magnesiumcitrat ist eine organische Magnesiumverbindung. Rohstoff für die Herstellung ist meist Magnesiumcarbonat, das aus dem in die Erde häufig vorkommenden Mineral Magnesit gewonnen werden kann. Magnesiumcarbonat ist Wasser unlöslich. Bei der Zugabe von Zitronensäure wird die Säure unter Freisetzung von CO2 vollständig neutralisiert und es entsteht eine klare oder leicht milchige Flüssigkeit, in der das Magnesium gelöst ist. Nach dem Trocknen der Lösung bleibt ein weißes, wasserlösliches Pulver, das Magnesiumcitrat übrig.

Häufig gestellte Fragen

Alleine die Vielzahl der Fragen, die Anwender von Magnesiumcitrat im Internet stellen, zeigt, dass es sich hierbei um eines der beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel handelt. Die unserer Meinung nach 5 interessantesten Fragen haben wir einschließlich der besten Antworten in den folgenden Abschnitten zusammengestellt.

Wie viel Magnesium steckt in Magnesiumcitrat?

Der Magnesiumgehalt in Magnesiumcitrat beträgt durchschnittlich etwa 8 %. Je nach Prozessführung bei der Herstellung schwankt dieser Wert zwischen etwa 7 und 10 %. Präparate mit einem Gehalt von mehr als 8 % sind jedoch selten und darüber hinaus meistens sehr teuer. Wir denken dass ein Gehalt von 8 % durchaus ausreichend ist.

Wieviel Magnesiumcitrat pro Tag ist sinnvoll?

Bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gilt eine Tagesdosis von rund 2 g Magnesiumcitrat als sinnvoll. Dies entspricht in etwa 300 mg Magnesium. Also optimal gilt eine Einnahme des Magnesiumpräparates über den Tag verteilt um zu vermeiden, dass ein möglicher Überschuss gleich wieder vom Körper ausgeschieden wird.

Was ist besser Magnesiumcitrat oder Magnesiumchlorid?

Diese Frage ist nicht eindeutig zu beantworten. Magnesiumchlorid ist das Magnesiumsalz der Salzsäure. Es schmeckt bitter und salzig. Daher wird es seltener als Magnesiumcitrat in Nahrungsergänzungsmitteln für die Einnahme, sondern meist in Form von Ölen für die Aufnahme über die Haut beispielsweise bei akuten Muskelkrämpfen angewendet.

Was ist der Unterschied zwischen Magnesiumcitrat und Magnesiumcarbonat?

Magnesiumcitrat und Magnesiumcarbonat sind beides Magnesiumsalze. Der Unterschied liegt darin, dass Magnesiumcarbonat im Gegensatz zum Citrat nicht wasserlöslich ist. Ebenso ist die Bioverfügbarkeit von Magnesiumcarbonat geringer als die eines Citrats. Der Geschmack ist salzig bitter. Magnesiumcarbonat wird daher oft mit anderen Magnesiumverbindungen kombiniert.

Wie schmeckt Magnesiumcitrat?

Magnesiumcitrat schmeckt leicht säuerlich. Der Geschmack erinnert an eine Zitrone. Der Geschmack wird von Anwendern in der Regel als angenehm erfrischend, an einen Softdrink erinnernd beschrieben. Brausetabletten und Pulver mit dieser Magnesiumverbindung sind daher sehr beliebt und werden auch von Kindern und Jugendlichen gut akzeptiert.

Magnesiumcitrat Test Bewertung

Magnesiumcitrat ist ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel, mit dem ein Magnesiummangel schnell ausgeglichen werden kann. Dementsprechend groß ist das Angebot mit unterschiedlichen Präparaten. Unser Test hat gezeigt, dass eine ganze Reihe Produkte mit diesem wichtigen Mineralstoff durchaus ihr Geld wert sind. Nur ein Präparat kann sich in unserem Test jedoch deutlich von der Masse abheben und ist verdient unser Testsieger geworden.

Das Premium Citrat von Gloryfeel. Das Gloryfeel Magnesiumpräparat bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Es ist hoch dosiert, gut verträglich und schnell wirksam. Unsere Empfehlung in der Kategorie Magnesiumpräparate ist daher das Premium Magnesiumcitrat von Gloryfeel.

Erich Scholl ist 44 Jahre alt und leidenschaftlicher Ernährungsberater sowie Experte im Bereich Gesundheit, Fitness und Medizin. Sein Spezialgebiet umfasst dabei das testen und bewerten von Nahrungsergänzungsmitteln. Mit großer Sorgfältigkeit veröffentlicht er seine selbsterprobten Erfahrungsberichten, mit welchen  er für eine bessere Aufklärung sorgen möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here