Geleinlagen Test, Erfahrungen, Bewertung & Vergleich 2020

Banner-Top

Geleinlagen gelten schon lange nicht mehr als Geheimtipp gegen schmerzende Füße, Gelenk- und Rückenschmerzen. Über den gesamten Tag hinweg müssen Füße und Gelenke viel ertragen und leisten: Sie federn Stöße ab und sind durch permanentes Laufen, Stehen und Gehen hohen Belastungen ausgesetzt, ganz gleich ob Sie auf der Arbeit sind oder Sport treiben.

Ist die Druckbelastung auf den Fuß nicht optimal, sind Druckstellen am Fußballen, den Fersen oder am gesamten Fuß die Folge. Viele Betroffene klagen zudem über Schmerzen in den Knien, den Sprunggelenken und im Rücken.

Mittlerweile ist das Angebot an Einlegesohlen und Fersenkissen groß. Das haben wir zum Anlass genommen, zehn verschiedene Einlagen genauer zu untersuchen. In unserem Test erfahren Sie nachfolgend, welche Gel Einlagen wirklich ihr Geld wert sind.

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Offizieller Geleinlagen Vergleich

   Vergleichssieger
 Scholl Geleinlagen test neusmart & gentle beitrag testRelaxed Feet Abbild Tabelle Vergleich Geleinlagen
ProduktScholl
S & G
Relaxed Feet
Wirkungx Befriedigend GeringKomfortabel
Hygienisch
Absorbierend
Massagefunktion
Tragekomfort Gut Gut Sehr gut
Mögliche Risikenx Umherrutschenx Harte Sohle KEINE Risiken
Preis9,95 Euro14,90 Euro14,95 Euro
Herstellung in DE
x Keine Angaben x Keine Angaben Ja
Bewertung⭐⭐⭐ ☆ ☆
3/5
⭐⭐⭐ ☆ ☆
3/5
⭐⭐⭐⭐⭐
5/5
Verlinkung  Jetzt 2 Exemplare gratis sichern Button

Platz 1: Relaxed Feet Geleinlagen

Testsieger #1
Relaxed Feet
  • Komfortabel und Hygienisch
  • Schock-absorbierende Funktion
  • Massagefunktion
  • Keine Fuß- und Rückenschmerzen mehr

Die Relaxed Feet Geleinlagen sind unumstritten unsere Geleinlagen Testsieger. Die Relaxed Feet sind atmungsaktiv und absorbieren Stöße kinderleicht. Durch die 8 hochwertigen Neodym-Magneten werden die Akupressurpunkte an den Füßen stimuliert.

Diese Massage fördert die Durchblutung in den Füßen, was wiederum einen positiven Einfluss auf das gesamte Körpergefühl und die Körperhaltung hat. Auf diese Weise gehören Rückenschmerzen und Schmerzen in den Füßen beim Laufen und Gehen der Vergangenheit an.

Die Anwendung der Einlegesohlen ist simpel: Sie werden in einer Einheitsgröße geliefert und können bedarfsgerecht zugeschnitten werden. Sie sind so gleichermaßen für Herren- und Damenschuhe geeignet. Eine Reihe von positiven Kundenbewertungen konnten unseren guten Eindruck der Relaxed Feet Geleinlagen bestätigen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Relaxed Feet
  • Tragekomfort: Sehr gut
  • Preis: 14,95 Euro
  • Herstellung in: Deutschland
  • Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Platz 2: smart & gentle ACTION COMFORT

Platz #2
smart & gentle ACTION COMFORT
  • Einlagen müssen nicht passgenau zugeschnitten werden
  • Solides Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Geringe Wirkung

Die smart & gentle ACTION COMFORT werden vom Hersteller als Premium Gel-Einlgesohlen bezeichnet. Sie sind für Arbeits-, Sport- und Freizeitschuhe erhältlich. Die Geleinlagen versprechen eine maximale Dämpfung und Druckverteilung zur Schonung des gesamten Bewegungsapparats. Erreicht werden soll diese Wirkung durch robustes Mikrofaser-Gewebe und dämpfenden Gel-Kissen im Fersenbereich sowie im Mittelfußgewölbe.

Durch die spezielle Unterseite rutschen diese Einlagen nicht in den Schuhen und garantieren somit sicheren Halt. Die Sohlen müssen zudem nicht passgenau zugeschnitten werden, sondern sind in unterschiedlichen Größen von Schuhgröße 36 bis 49 erhältlich. Spezielle Belüftungsöffnungen sollen dafür sorgen, dass es in den Schuhen nicht zum Hitzestau kommt.

Auf den ersten Blick wirken die Geleinlagen von smart & gentle äußerst ansprechend, einige Käufer berichten aber von einer zu geringen oder gar ausbleibenden Wirkung der Einlegesohlen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: smart & gentle ACTION COMFORT
  • Tragekomfort: Gut
  • Preis: 14,90 Euro
  • Herstellung in: Keine Angaben
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 3: Scholl Geleinlagen

Platz #3
Scholl
  • Solides Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Verschiedene Einlage-Typen
  • Ungenaue Passform der Einlage führt zum umherrutschen im Schuh

Die Geleinlagen Scholl zählen wohl zu den bekanntesten Einlegesohlen auf dem Markt. Scholl verspricht, dass die Einlagen durch ihre besondere Technologie stoßdämpfend wirken und maximalen Komfort bieten. Verschiedene Einlage-Typen sollen eine optimale Passform in Freizeit-, Sport- und Arbeitsschuhen gewährleisten.

Bemängelt wurde in den Kundenrezensionen an den Einlegesohlen allerdings immer wieder die Passform. Zwar sind die Einlagen gut zurechtzuschneiden, allerdings rutschen sie anschließend in den Schuhen herum.

In unserem Geleinlagen Test erhalten die Einlagen von Scholl aufgrund der nicht immer überzeugenden Kundenbewertungen allerdings Abstriche und landen damit auf dem dritten Platz. Auch wenn der Preis der Einlegesohlen durchaus attraktiv ist, überzeugt uns auch das Herstellungsland nicht.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Scholl
  • Tragekomfort: Gut
  • Preis: 9,95 Euro
  • Herstellung in: Keine Angaben
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 4: MOISO Komfort-Massage-Einlegesohlen

Platz #4
MOISO Komfort-Massage-Einlegesohlen
  • Können für jeden Schuh individuell zugeschnitten werden
  • Unangenehme Geruchsbildung
  • Geringe Haftung im Schuh

Die Komfort-Massage-Einlegesohlen von MOISO versprechen eine maximale Stoßdämpfung und extra Polsterung für die Füße. So soll eine Linderung von Fuß- und Zehenschmerzen erzielt werden, Ferse und Fuß unterstützt werden und Verletzungen vermindert werden. Die spezielle Polsterung an der Ferse soll den Einsatz der Geleinlagen auch bei einem Fersensporn ermöglichen.

Die Sohlen können in verschiedenen Größen erworben werden und sind sowohl für Sport, Freizeit und Arbeit konzipiert worden. Es ist allerdings möglich, sie entsprechend zuzuschneiden, um sie dem individuellen Schuh anzupassen. Die Gel Einlagen versprechen eine sehr gute Haftung und sind mit einem speziellen Gewebe aus Aktivkohlefaser bedeckt, damit Schweiß besser absorbiert wird und es nicht zur Geruchsbildung kommt.

Diesen Effekt können Käufer allerdings nicht bestätigen, Schweißfüße bleiben trotz einer speziellen Beschichtung der Geleinlagen nicht aus. Auch das Versprechen, gut im Schuh zu haften können die Einlagen nicht erfüllen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: MOISO
  • Tragekomfort: Befriedigend
  • Preis: 10,82 EUR
  • Herstellung in: Keine Angaben
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 5: SofSole Geleinlagen

Platz #5
SofSole
  • Lange Haltbarkeit
  • Hoher Preis
  • Schwammiges Laufgefühl möglich

Die Geleinlagen von SofSole gehören in unserem Test zu den höherpreisigen Sohlen. Angepriesen werden die Sohlen als Sporteinlegesohlen, können aber auch problemlos in Freizeit- und Arbeitsschuhen zum Einsatz kommen. Sie sind auf höhere Belastungen wie sie beim Hochleistungssport entstehen ausgelegt und entsprechend lange haltbar.

Dank einer Luftkissendämpfung im Fersenbereich in Kombination mit einem Vorfuß-Gelpolster, einem Luftkissen an der Fußinnenseite und speziellen ganzflächigem Impuls-Schaum verfügen die Einlagen über extrem gute stoßdämpfende Eigenschaften. Auf diese Weise werden Gelenke, Bänder und Knochen geschont. Eine spezielle Beschichtung sorgt für einen festen Halt im Schuh.

Besonders das Luftkissen verhindert, dass ein Wegkippen des Fußes nach innen beim Laufen entsteht. Eine spezielle Coolmax Oberfläche wirkt der Schweißbildung entgegen.
Bei den Sofsole Geleinlagen handelt es sich um ein gutes, aber auch teures Produkt. Je nach persönlichem Empfinden kann die Sohle allerdings auch als zu weich eingestuft werden.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: SofSole
  • Tragekomfort: Befriedigend
  • Preis: 24,95 EUR
  • Herstellung in: Keine Angabe
  • Bewertung: ⭐⭐⭐

Platz 6: ORTHOPEO(C) Premium Fersensporn

Platz #6
ORTHOPEO(C) Premium Fersensporn​
  • Material aus Super-Soft-Silikon
  • Sorgen nur für eine punktuelle Entlastung am Fuß
  • Nur Fersenkissen

Die Geleinlagen von Orthopeo sind speziell für den Einsatz bei einem Fersensporn am Fuß entwickelt worden. Sie bestehen aus einem Super-Soft-Silikon und sollen dadurch für eine punktuelle Schmerzentlastung im Bereich der Ferse sorgen. Entsprechend können sie auch bei Problemen mit der Achillessehne oder einer allgemeinen Neigung zu Blasen an der Ferse getragen werden.

Käufer erhalten beim Erwerb dieses Produkts zwei Paare der Fersenkissen, die transparent sind und in jedem Schuh getragen werden können. Die Einlagen sind selbstklebend, können abgewaschen werden und sind wiederverwendbar.

Die Kundenbewertungen sind überwiegend positiv, wobei auch bei diesen Geleinlagen von einem ausbleibenden Effekt geschrieben wurde und die Fersenkissen nicht so selbstklebend sind, wie der Hersteller es verspricht. Allerdings handelt es sich hier nur um vereinzelte Rezensionen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Orthopeo
  • Tragekomfort: Ausreichend
  • Preis: 11,95 EUR
  • Herstellung in: China
  • Bewertung: ⭐⭐

Platz 7: Geleinlagen von COSYINSOFA

Platz #7
COSYINSOFA​
  • Solides Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Wirkungslose Ergebnisse möglich
  • Durchwachsene Kundenbewertung

Die Fersenpolster von COSYINSOFA sollen für eine Entlastung im Bereich der Ferse sorgen und sind daher bestens für den Einsatz bei Fersensporn und Achillessehnenproblemen geeignet. Die Geleinlagen sind latexfrei und sind daher auch für Allergiker geeignet. Sie können problemlos abgewaschen werden, sodass es nicht zur Geruchsbildung kommt.

Inwiefern der Halt im Schuh garantiert wird, war bei unseren Recherchen leider nicht ersichtlich. Im Lieferumfang sind zwei Paar Fersenkissen enthalten, die problemlos in Arbeits-, Freizeit- und Sportschuhen verwendet werden können. Sie sind transparent und fallen daher auch bei offenen Schuhen nicht auf.

Viele Käufer kritisierten, dass die Geleinlagen leider nicht den gewünschten Erfolg erzielt haben und es sogar zu einer Verschlimmerung der Problematik kam. In unserem Test erhalten die Einlagen daher entsprechend Abzüge.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: COSYINSOFA
  • Tragekomfort: Ausreichend
  • Preis: 11,99 EUR
  • Herstellung in: Keine Angabe
  • Bewertung: ⭐⭐

Platz 8: Knixmax

Platz #8
Knixmax
  • Oberfläche aus Leder
  • Nicht für jeden Schuh geeignet
  • Ungeeignet für bestehende Probleme wie Fersensporn

Die Geleinlagen von Knixmax sind orhopädische Sohlen für Sport, Arbeit und Freizeit. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und passen in normale Schuhe. Ein Zuschneiden der Sohlen ist nicht möglich. Entsprechend ist ihre Passform nicht für jeden Schuh problemlos möglich.

Ein spezielles Mesh-Gewebe der Gel Einlagen soll dafür sorgen, dass die Füße kühl bleiben und Schweiß aufnehmen. Die Oberfläche aus Leder soll das Wachstum von Bakterien verhindern, sodass kein Geruch entsteht. Da aber die Geruchsbildung in Kundenbewertungen immer wieder kritisiert wurde, erhalten die Sohlen deutliche Abzüge von uns.

Der Tragekomfort ist akzeptabel, die Sohlen sind allerdings bei bereits bestehenden Problemen wie Fersensporn ungeeignet. Entsprechende Abzüge erhalten sie in unserem Geleinlagen Test.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Knixmax
  • Tragekomfort: Ausreichend
  • Preis: 12,99 EUR
  • Herstellung in: Keine Angabe
  • Bewertung: ⭐⭐

Platz 9: FootActive Geleinlagen

Platz #9
FootActive​
  • Transparente Einlagen
  • Schlechte Haftung und Stabillität
  • Mangelhafter Tragekomfort

Die FootActive Geleinlagen sind keine Einlagen für den gesamten Schuh, sondern können seperat als Fersenkissen oder Vorfußpads erworben werden. Der Hersteller verspricht eine optimale Polsterung für Ferse und Fußballen. Allerdings haben wir bei unseren Recherchen immer wieder gelesen, dass der Tragekomfort gerade im Fersenbereich bemängelt wird und die Pads als zu hart beurteilt wurden.

Positiv ist, dass sie transparent sind und daher auch in offenen Schuhen genutzt werden können ohne aufzufallen. Die Anwendung ist relativ einfach. Die Kissen sind selbstklebend und können problemlos wieder abgelöst werden. Voraussetzung ist allerdings eine saubere und trockene Oberfläche.

Zudem sind sie leicht zu reinigen, widerstandsfähig und langlebig. Die Geleinlagen mögen zwar ansprechend klingen, wie die Kundenbewertungen zeigen, weisen sie im Alltagsgebrauch hinsichtlich Tragekomfort deutliche Schwächen auf.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: FootActive
  • Tragekomfort: Mangelhaft
  • Preis: 8,95 EUR
  • Herstellung in: Keine Angabe
  • Bewertung:

Platz 10: Ealicere Fersenkissen

Platz #10
Ealicere Fersenkissen
  • Fokus auf den Bereich der Ferse
  • Mangelhafter Tragekomfort
  • Unangenehmes drücken nach längerem Einsatz

Die Fersenkissen von Ealicere sind Geleinlagen, die sich lediglich auf den Bereich der Ferse konzentrieren. Sie sollen für eine gleichmäßige Druckverteilung sorgen. Denkbar ist ein Einsatz bei Problemen an der Ferse wie einem beginnenden Fersensporn oder Problemen im Bereich der Achillessehne. Eine punktuelle Druckentlastung kann in solchen Fällen Erleichterung verschaffen.

Erzielt werden soll der Effekt durch Gelkissen, die im Bereich der Ferse in die Schuhe gelegt werden. Erhalten sind im Lieferumfang zwei Paare der Fersenkissen, die in jeden Schuh passen sollen. Der Hersteller gibt an, dass sie den ganzen Tag problemlos getragen werden können.

Allerdings sind wir bei unseren Recherchen gehäuft auf Kundenrezensionen gestoßen, die gerade dies verneinen. Durch die Beschränkung der Geleinlagen auf den Fersenbereich entsteht in den Schuhen eine Kante, die nach längerem Tragen unangenehm drückt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Ealicere
  • Tragekomfort: Mangelhaft
  • Preis: 9,99 EUR
  • Herstellung in: Keine Angabe
  • Bewertung:

Was sind Geleinlagen eigentlich?

Geleinlagen sind Einlagen für Schuhe, die durch ihren Gelkern für eine Entlastung der Füße beim Stehen und Gehen sorgen sollen. Die Einlegesohlen bestehen aus einem Paar herausnehmbarer Einlagen aus Silikon, die je nach Modell an verschiedenen Stellen mit Gel-Pads verstärkt sind.

Die Einlagen sollen eine stoßdämpfende Wirkung haben und Sehnen, Bänder, Muskeln und Gelenke auf diese Weise entlasten. Je nach Modell verfügen die Einlegesohlen über eine Reflexzonenmassage und unterstützen das Fußbett. Geleinlagen können bei jeder Aktivität getragen werden. Ganz gleich, ob es beim Sport, bei der Arbeit oder in der Freizeit ist.

Für wen sind sie sinnvoll?

Geleinlagen sind für Jeden sinnvoll, der tagsüber nicht die Möglichkeit hat, seine Füße auszuruhen und permanent unterwegs ist. Wir möchten betonen, dass diese Einlegesohlen nicht nur Menschen vorbehalten sind, die bereits Probleme mit den Füßen haben oder Schmerzen in den Gelenken verspüren.

Gel Einlagen können von jedermann zu jeder Zeit getragen werden, ohne dass im Vorfeld Probleme aufgetreten sind. Verschiedene Sohlen entlasten neben den Füßen den gesamten Körper und sind beim Sport und bei der Arbeit für jeden empfehlenswert.

Wie kam unser Geleinlagen Vergleich zustande?Geleinlagen Vergleich Abbild

Für unseren Geleinlagen Test haben wir umfassende Recherchen im Internet durchgeführt. Dabei haben wir verschiedene Einlagen und Fersenkissen genauer untersucht. Von zentraler Bedeutung waren für uns der Preis, der Tragekomfort, die Kundenbewertungen und die Herstellung der Produkte.

Preis

Wie in jedem Vergleichstest spielt auch bei Geleinlagen der Preis eine entscheidende Rolle hinsichtlich der Bewertung. Eine hohe Bewertung erhalten die Einlagen, wenn sie über ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis verfügen. Ein günstiger Preis kombiniert mit sehr gutem Tragekomfort und lobenden Kundenbewertungen schneidet entsprechend gut ab.

Grundsätzlich gilt: Günstig ist nicht immer schlecht und teuer nicht immer gut. Unser Test hat gezeigt, dass ein hoher Preis kein Garant für ein sehr gutes Produkt sein muss, aber ein gutes Produkt seinen Preis hat.

Tragekomfort

Ausschlaggebend für das Testergebnis war in unserem Vergleich für Geleinlagen der Tragekomfort. Schließlich sollen die Sohlen dafür sorgen, dass Füße und Gelenke weniger schmerzen und den ganzen Tag getragen werden können.

Sie sollen beim Sport, beim Arbeiten und in der Freizeit für eine Entlastung sorgen und nicht für den Träger zur Belastung werden. Auch wenn ein niedriger Preis attraktiv ist, ist der entscheidende Faktor für ein gutes Testergebnis der Tragekomfort.

Kundenbewertungen

Um einen Überblick über Real-Erfahrungen der Geleinlagen zu erhalten, haben wir im Zuge unseres Tests zahlreiche Kundenbewertungen studiert. Ziel war es, die Alltagstauglichkeit der unterschiedlichen Produkte zu überprüfen.

Nicht immer sind Angaben aus standardisierten Vergleichstest repräsentativ hinsichtlich der Nutzung im Alltag. Durch die Analyse von Kundenbewertungen versuchen wir daher, ein möglichst authentisches Bild vom normalen Gebrauch der Gel Einlagen zu erhalten.

Herstellung

Neben dem Preis, Tragekomfort und den Kundenbewertungen war bei unserem Test von zentraler Bedeutung, in welchem Land beziehungsweise viel eher unter welchen Qualitätsstandards die Geleinlagen produziert werden. Sind die Produkte in Deutschland gefertigt, bedeutet das automatisch eine bessere Bewertung in unserem Test.

In Deutschland unterliegt die Produktion der Einlagen gewissen Qualitätsstandards, die wir bei der Herstellung für unerlässlich halten. Denn nur diese gewährleisten, dass es sich um ein einwandfreies Produkt handelt.

Geleinlagen Erfahrungen und ErfahrungsberichteErfahrungen und Erfahrungsberichte Abbild

Wir sind bei unseren Recherchen vielfach auf Erfahrungen zu den unterschiedlichen Geleinlagen gestoßen. Wie bei den meisten Produkten finden sich viele positive Erfahrungen, die von einem durchschlagenden Erfolg und einer Schmerzlinderung berichten können. Andere Nutzer hingegen berichten von ihren Erfahrungen und der ausbleibenden Wirkung.

Auch Berichte über Nebenwirkungen, wie dass sich beispielsweise die Schmerzen verschlimmert haben, haben wir gefunden. Ob die Geleinlagen tatsächlich einen positiven Effekt erzielen, kommt unserer Meinung auf das jeweilige Produkt und dessen Verarbeitung auch. Auch die eigene individuelle Problematik und Vorerkrankungen spielen bei den Erfahrungen eine zentrale Rolle.

Das sagt die Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat bisher darauf verzichtet, Geleinlagen näher zu untersuchen. Teil eines umfassenden Tests waren bisher lediglich orthopädische Einlagen, die aber nicht mit diesen gleichgesetzt werden dürfen. Trotzdessen bewertet Stiftung Warentest die Wirkung von orthopädischen Einlegsohlen als positiv.

Insbesondere Gel Einlagen wie unser Testsieger, die durch ihren Aufbau den Fuß punktuell reizen, haben einen positiven Einfluss auf die Körperhaltung und sind in der Lage den Bewegungsapparat zu beeinflussen.

Arten von Geleinlagen

Mittlerweile gibt es eine verschiedene Arten von Einlagen. Für welche Geleinlage Sie sich entscheiden müssen, hängt in erster Linie davon ab, für welche Schuhe die Einlagen genutzt werden sollen. Entscheidend für die Wahl ist der Einsatzbereich der Geleinlagen, denn Einlegesohlen für High Heels müssen beispielsweise andere Eigenschaften aufweisen als für Arbeitsschuhe.

Standard Einlegesohlen

Standard Einlegesohlen zeichnen sich vorrangig durch eine Einheitsgröße aus und können vom Käufer entsprechend auf seine Schuhgröße zugeschnitten werden. Bedingt durch die Einheitsgröße ist die Herstellung billig und Standard Einlegesohlen haben meist einen niedrigen Preis.

Auch wenn es sich bei Standard Einlegesohlen letztendlich um eine Massenproduktion handelt, tut das der Qualität der Geleinlagen keinen Abbruch.

Geleinlagen für High Heels

Geleinlagen für HighHeelsSo ansehnlich High Heels auch sind, nach einiger Zeit sind sie für ihre Trägerinnen nicht selten ein äußerst schmerzhaftes Vergnügen. Auch hier können speziell auf High Heels abgestimmte Gelsohlen allerdings Abhilfe schaffen. Geleinlagen für Pumps und High Heels sind speziell auf diese Schuhe abgestimmt und in verschiedenen Varianten erhältlich.

Gelpads: Gelpads sind sowohl für High Heels als auch für Pumps erhältlich. Ihre Größe variiert je nach Modell und sie können im Schuh dorthin geklebt werden, wo es am meisten schmerzt. Sie sorgen für eine Druckentlastung im Schuh, garantieren einen rutschfreien Halt und werden auch gerne genutzt, wenn die Schuhe etwas größer ausfallen als gedacht.

Fersenpads: Gel Einlagen für die Ferse werden im Bereich der Ferse in den Schuh geklebt und sorgen in diesem Bereich für eine Druckentlastung. Sie sorgen zudem für einen sicheren Halt in den Schuhen und verhindern, dass es zu unangenehmen Reibungen kommt. Wenn Sie dazu neigen, aus den Schuhen herauszurutschen, können Fersenpads ebenfalls für Abhilfe sorgen.

Vorfußpads bzw. Ballenpads: Die meisten Frauen kennen das Gefühl des Ballenbrennens, wenn sie längere Zeit High Heels tragen und greifen deshalb gerne auf Geleinlagen zurück. Vorfußpads bzw. Ballenpads sind speziell für diesen Bereich konzipiert und nehmen durch ihre Form und Lage den Druck von den Ballen.

Gelsohlen für sportliche Aktivitäten

Gerade beim Sport ist der Einsatz von Geleinlagen sinnig, denn die Belastung der Gelenke, Füße, Sehnen und Bänder ist entsprechend hoch. Eine Geleinlage im Schuh kann durch ihre stoßdämpfenden Eigenschaften für Entlastung sorgen. Für sportliche Aktivitäten benötigen Sie allerdings spezielle Einlagen.

Diese verfügen über eine rutschfeste Unterseite und garantieren auf diese Weise ausreichend Halt und Komfort beim Sport. So bleiben die Einlagen bei jeder Bewegung an Ort und Stelle und verrutschen nicht.

Einlegesohlen für Arbeits- und Sicherheitsschuhe

Geleinlagen für Arbeits- und Sicherheitsschuhe sollen dafür sorgen, dass es auch nach einem 8-Stunden-Tag nicht zu Schmerzen in den Füßen kommt. Gerade permanentes Laufen und Gehen auf der Arbeit sorgt schnell für unangenehme Druckschmerzen an den Füßen, Rückenschmerzen und Knieschmerzen.

Bestimmte Gel Einlagen für Arbeits- und Sicherheitsschuhe sind aus diesem Grund besonders robust und auf diese extreme Belastung auf den Fuß ausgelegt.

Geleinlagen bei Fersensporn

Arten von Geleinlagen bei FersenspornWer unter einem Fersensporn leidet, weiß, wie schmerzhaft der Druck von Schuhen sein kann. Spezielle auf den Fersensporn angepasste Geleinlagen sind im Bereich der Ferse besonders weich gepolstert und sorgen somit für eine optimale Druckentlastung. Der Stoß beim Auftreten soll reduziert werden und durch das unterstützende Fußgewölbe soll der Fuß beim Gehen entlastet werden.

Schuheinlagen für Schweißfüße

Nicht wenige Menschen leiden unter Schweißfüßen. Einige Hersteller haben bei der Entwicklung ihrer Produkte auf diese Problematik Rücksicht genommen und spezielle Einlagen entwickelt, die atmungsaktiv sind und sich schnell und einfach waschen lassen. Belüftungslöcher in der Sohle sollen verhindern, dass es zu unangenehmer Schweißbildung kommt.

Sicherlich spielt hinsichtlich der Geruchsbildung die Kombination aus Geleinlage und Schuhe eine Rolle, für Schweißfüße sind die atmungsaktiven Geleinlagen allerdings empfehelenswert.

Wärmende Gelsohlen

Wärmende Geleinlagen sind besonders für Outdoor-Aktivitäten im Winter bestens geeignet oder für Menschen, die in kalten Temperaturen arbeiten müssen. Durch einen speziellen Knopf wird eine chemische Reaktion in den Sohlen ausgelöst, die dafür sorgt, dass diese sich für einen begrenzten Zeitraum, meist umfasst dieser rund eine Stunde, auf bis zu 35 Grad erwärmen können.

Um den Vorgang zu wiederholen, müssen die Sohlen allerdings für 10 Minuten in einen Topf mit kochendem Wasser gelegt werden.

Warum nicht alle Geleinlagen halten, was sie versprechen

Bei unserem Test sind wir immer wieder auf Gel Einlagen gestoßen, deren Wirkung komplett ausblieb. Entsprechend negativ fiel auch unser Testergebnis aus. Ursächlich für die ausbleibende Wirkung bei vielen Einlegesohlen sind die Einsparmaßnahmen des Herstellers.

Durch die Verwendung von billigen Materialien und einer mangelhaften Verarbeitung werden deutliche Abstriche im Tragekomfort und die Wirkungsweise in Kauf genommen. In solch einem Falle verfügen die Geleinlagen über keinerlei stoßdämpfende Wirkung und können sogar zu unangenehmen Nebenwirkungen führen.

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Beim Kauf von Geleinlagen sollten Sie einige Faktoren berücksichtigen. In erster Linie spielt die richtige Größe und Form eine entscheidende Rolle. Die Einlagen müssen zudem der Schuhform angepasst sein und auch der Einsatzbereich spielt eine entscheidende Rolle. Nicht zuletzt spielt das Material eine entscheidende Rolle.

Die richtige Größe und Form

Geleinlagen Größe und FormEntscheidend für den Kauf ist die richtige Größe der Geleinlagen. Die Größe orientiert sich stehts an Ihrer normalen Schuhgröße. Es wird allerdings vor dem Kauf empfohlen zu testen, ob die Einlegesohlen tatsächlich passen.

Beim Kauf im Internet sollten Sie sich vor dem Bestellvorgang anhand der Kundenbewertungen informieren, ob die Einlagen lieber eine Nummer größer, kleiner oder in der richtigen Schuhgröße bestellt werden sollen. Hinsichtlich der Form gibt es wenig zu beachten, da die Produkte in aller Regel geschlechtsneutral sind.

Das Material

Geleinlagen sind in erster Linie aus einem Silikon-Gemisch. Je nach Hersteller und Modell verfügen die Einlegesohlen über einen Gelkern, der mehr oder weniger ausgeprägt ist. Auch die Materialmischung unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller, was dazu führt, dass es zu deutlichen Unterschieden im Tragekomfort und der Haltbarkeit kommt.

Unser Testsieger Relaxed Feet beispielsweise überzeugt durch qualitativ hochwertige Einlagen aus einem weichen Material, das einen optimalen Tragekomfort sicherstellt.

Einsatzbereich und Schuhform

Wie wir bereits näher ausgeführt haben, ist beim Kauf von Geleinlagen entscheidend, für welchen Einsatzbereich und welche Schuhe Sie die Einlagen erwerben möchten. Bei Arbeits- und Sportschuhen steht die stoßdämpfende Eigenschaft im Vordergrund, bei High Heels wird vor allem eine punktuelle Entlastung angestrebt.

Beim Kauf von Gel Einlagen für High Heels spielt zudem eine Rolle, dass die Einlegesohlen transparent sind und nicht auffallen. Machen Sie sich also vor dem Kauf bewusst, für welche Schuhe Sie Ihre Einlagen verwenden möchten.

Wo können Sie Geleinlagen kaufen? dm, Amazon, Rossmann

Geleinlagen können Sie online bei Amazon oder in Apotheken sowie Drogeriemärkten wie dm und Rossmann kaufen. Auch in Schuhläden wie Deichmann sind Einlegesohlen erhältlich. Der Vorteil bei einem Kauf über einen Online-Shop liegt auf der Hand: Im Internet ist die Auswahl in der Regel größer als im Geschäft vor Ort.

Neben der größeren Auswahl können Sie beim Kauf über einen Online-Shop in der Regel auch Geld sparen, da die dort angebotenen Einlagen meist deutlich günstiger sind als in der Apotheke oder im Drogeriemarkt. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre Geleinlagen online zu kaufen.

Was sollten die Produkte kosten?

Unsere Recherchen ergaben, dass ein Paar Einlegesohlen aus Gel durchaus ihren Preis haben. Allerdings hat sich auch gezeigt, dass es sich lohnt, für hochwertige Geleinlagen etwas mehr Geld zu zahlen. Ein hochwertige Verarbeitung und ein guter Tragekomfort rechtfertigen den hohen Preis mühelos.

Für ein Paar Geleinlagen sollten Sie daher einen Preis von rund 20 EUR einkalkulieren. Sollten die Einlegesohlen doch nicht Ihren Erwartungen entsprechen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, von einem Rückgaberecht Gebrauch zu machen und die Produkte zurückzuschicken.

Geleinlagen Anwendung

Geleinlagen Anwendung AnwendungenBei der Anwendung der Geleinlagen können Sie wenig falsch machen. Einlegesohlen werden einfach in die Schuhe gelegt und getragen. Sind die Einlegesohlen zu groß, können sie problemlos auf die benötigte Größe zugeschnitten werden. In der warmen Jahreszeit ist es empfohlen, die Einlagen regelmäßig zu waschen, da die Schweißproduktion angeregt wird.

Sie sollten zu Beginn allerdings darauf verzichten, die Einlagen ununterbrochen den ganzen Tag zu tragen. Der Körper braucht für gewöhnlich etwas Zeit, um sich auf die Geleinlagen einzustellen. Ohne Eingewöhnungsphase könnten Sie Druckstellen riskieren.

Sollte man die Anwendung vorab mit einem Arzt besprechen?

Prinzipiell muss vor der Anwendung von Geleinlagen kein Arzt kontaktiert werden. Bei vorliegenden Fußfehlstellungen, Fersensporn oder anderen physischen Einschränkungen ist es allerdings sinnvoll, vor dem Kauf der Produkte einen Arzt aufzusuchen und mit ihm Rücksprache über die Anwendung von Einlagen zu halten.

Möglicherweise hält dieser eine speziell auf die individuelle Fußform angepasste orthopädische Gel Einlage für sinnvoller oder kann aufgrund der vorliegenden Problematik zu einer bestimmten Einlage raten.

Für wen sind Geleinlagen nicht geeignet?

Menschen mit einer vorliegenden Schmerzunempfindlichkeit oder Gefühlslosigkeit in den Füßen, wie sie bei Diabetes anzutreffen ist, sollten von der Anwendung von Geleinlagen Abstand halten. Es besteht die Gefahr, dass die Einlage für Druckstellen und Blasen sorgt, die sich entzünden können. Eine regelmäßige Kontrolle der Füße wäre in solchen Fällen entsprechend angeraten. Ansonsten spricht nichts gegen eine Anwendung.

Gibt es Gefahren oder Risiken?

Geleinlagen bergen prinzipiell keine Risiken. Es kann jedoch vorkommen, dass die Passform der Einlegesohlen für Ihren Fuß nicht ideal ist. Abhängig von individuellen Problemen und Fehlstellungen ist es möglich, dass beispielsweise durch zu hohe Polster an den Fersen, Ballen oder im Bereich des Fußgewölbes Schmerzen und Druckstellen auftreten können.

Weitere Risiken bergen Geleinlagen, wenn sie zu klein für den Fuß sind. Kanten können unangenehm am Fuß drücken und Schmerzen verursachen. Die Einlagen führen in der Folge zu Verspannungen und haben einen gegenteiligen Effekt. Insbesondere Diabetiker sollten aufgrund des herabgesetzten Schmerzempfindens an den Füßen in den ersten Tagen nach dem Tragen aufmerksam ihre Füße auf Druckstellen und Verletzungen untersuchen.

Geleinlagen Alternativen


Im Bereich der Einlegesohlen finden Sie für Geleinlagen keine adäquate Alternative. Allerdings gibt es beispielsweise die Möglichkeit mit gezielter Gymnastik und Massage für den Fuß den Bandapparat und die Muskulatur zu stärken und zu entspannen. Auch Barfußlaufen hat einen positiven Effekt auf die Füße, kann aber Einlagen ebenfalls nicht ersetzen.

Barfußlaufen

Eine natürliche Alternative zu Geleinlagen ist Barfußlaufen. Barfußlaufen ist für den Menschen die natürlichste Art zu gehen. Durch das Barfußlaufen wird der Fuß vollkommen anders belastet, die Zehen bewegen sich wieder aktiv und die Wadenmuskulatur wird trainiert.

Viele Fußprobleme und -schmerzen können so gelindert werden. Wer es nicht gewohnt ist, barfuß zu laufen, sollte seinen Fuß erst langsam an die neue Belastung gewöhnen. Beginnen Sie mit 10 Minuten täglich und steigern Sie die Zeit langsam. Wichtig ist, auf weiche Untergründe zu achten und gefährliche Gegenstände vorher zu entfernen.

Fußgymnastik

Übungen für Füße und speziell für die Zehen können Kraft und Beweglichkeit deutlich verbessern und eine sinnvolle Alternative zu Geleinlagen darstellen. Eine Kombination aus Fußgymnasik, Einlegesohlen und Barfußlaufen kann langfristig dazu führen, sich wieder schmerzfrei bewegen zu können.

Es reichen bereits 10 Minuten am Tag aus, um die Bänder, Sehnen und Muskulatur im Fußbereich zu kräftigen und zu stärken. Die richtige Durchführung der Übungen ist bei der Fußgymnastik das A und O. Im Internet gibt es zahlreiche Video-Tutorials, die zeigen, wie Sie Ihre Füße stärken können.

Häufig gestellte Fragen

Wir sind bei unserer Recherche für unseren Test immer wieder auf diverse Fragen gestoßen, die sich viele Käufer vor dem Erwerb von Geleinlagen stellen. Aus diesem Grund haben wir die häufig gestelltesten Fragen gesammelt, um sie für Sie kurz und bündig zu beantworten.

Sind Geleinlagen für alle Schuhe geeignet?

Einlegesohlen sind für alle Schuhe geeignet. Meist werden sie in einer Einheitsgröße geliefert und können entsprechend zugeschnitten werden. Der Unterschied zwischen Frauen- und Herrenmodellen bezieht sich lediglich auf die verfügbaren Größen. Einlagen für Männerschuhe sind auch für größere Schuhe erhältlich.

Benötige ich bei Fersensporn orthopädische Schuheinlagen?

Bei einem Fersensporn sind spezielle orthopädische Schuheinlagen angeraten, um eine Druckentlastung herbeizuführen und Schmerzen zu lindern. Spezielle orthopädische Einlagen werden individuell von einem Orthopädietechniker auf den Fuß zugeschnitten und müssen vom Orthopäden verschrieben werden.

Sie verfügen je nach Schweregrad über Aushöhlungen und Polsterungen im betroffenen Bereich. Geleinlagen können bei einem Fersensporn nur die Schmerzen lindern, da sie eine abpolsternde Wirkung haben. Im Falle eines Fersensporns sind daher spezielle orthopädische Schuheinlagen die bessere Variante.

Sind Geleinlagen oder Einlagen aus Silikon für Füße besser?

Ob Einlegesohlen aus Gel oder Silikon sein sollten, hängt vom individuellen Tragegefühl ab. Während einige Menschen Einlagen aus Gel mit einem fluiden Kern bevorzugen, bevorzugen andere Einlagen aus Silikon. Entscheidend ist, mit was für Produkten Sie sich wohlfühlen und zurechtkommen.

Wie lange dauert der Versand und die Lieferung bei herkömmlichen Gel Einlagen?

Die herkömmlichen Lieferzeiten sind abhängig vom Hersteller, der Verfügbarkeit bei Bestellung und dem Versanddienstleister. Sind die Einlagen auf Lager, können sie je nach Versandart am nächsten Tag bei Ihnen eintreffen. Möglicherweise müssen sie allerdings auch mit längeren Lieferzeiten planen. Eine Pauschalantwort kann daher auf diese Frage nicht gegeben werden.

Welche Geleinlagen sind die Besten?

Um diese Frage beantworten zu können, haben wir unseren Test durchgeführt. Ganz klarer Testsieger waren die Geleinlagen von Relaxed Feet. Mit einigen wenigen Abstrichen sind auch die Gel Einlagen smart & gentle ACTION COMFORT sowie die Activ Everyday von Scholl empfehlenswert.

Was ist der Unterschied zwischen einem Fersenpolster und einem Fersenkissen?

Zwischen einem Fersenpolster und einem Fersenkissen besteht kein Unterschied, denn es handelt sich um das identische Produkt. Fersenkissen und Fersenpolster werden häufig bei Beschwerden in der Ferse und Achillessehne eingesetzt und sind nur für den hinteren Bereich des Schuhs konzipiert.

Diese spezielle Formen der Geleinlagen sollen für eine optimale Druckverteilung im Bereich der Ferse sorgen. Neben der Schonung des hinteren Fußballens wird auch die an der Ferse endende Achillessehne entlastet.

Geleinlagen Bewertung

Unsere Recherchen zum Thema Gel Einlagen haben eindeutig gezeigt, dass Einlagen für die Schuhe beim Sport, bei der Arbeit oder in der Freizeit eine wirksame Methode sind, um Schmerzen in den Füßen, Knien, Sprunggelenken und Rücken langfristig zu reduzieren. Wir haben für unseren Test verschiedene Einlegesohlen und Fersenkissen hinsichtlich Tragekomfort, Preis, Kundenbewertungen und die Herstellung untersucht.

Auf diese Weise konnten wir ein Ranking erstellen, bei dem sich klar gezeigt hat, dass die Relaxed Feet Geleinlagen unumstrittener Testsieger sind. Die Einlegesohlen von Relaxed Feet sind hochwertig verarbeitet, haben sehr gute Dämpfungseigenschaften und verfügen durch ihre Reflexzonenmassage über einen angenehmen Tragekomfort.

Es hat sich gezeigt, dass die meisten Produkte in unserem Test Vor- und Nachteile haben. Achten Sie beim Kauf daher auf eine hochwertige Verarbeitung und ob die Einlagen über dämpfende Eigenschaften verfügen. Schmerzen in Füßen und Gelenken werden mit den richtigen Geleinlagen bald der Vergangenheit angehören.

Erich Scholl ist 44 Jahre alt und leidenschaftlicher Ernährungsberater sowie Experte im Bereich Gesundheit, Fitness und Medizin. Sein Spezialgebiet umfasst dabei das testen und bewerten von Nahrungsergänzungsmitteln. Mit großer Sorgfältigkeit veröffentlicht er seine selbsterprobten Erfahrungsberichten, mit welchen  er für eine bessere Aufklärung sorgen möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here